Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brand in Gohliser Altbau – Leipziger Feuerwehr findet Toten in den Flammen

Brand in Gohliser Altbau – Leipziger Feuerwehr findet Toten in den Flammen

Bei einem verheerenden Brand in einem sanierten Mehrfamilienhaus im Stadtteil Gohlis ist am Dienstag eine Person ums Leben gekommen. Die Feuerwehr entdeckte den Toten bei Löscharbeiten in dem brennenden Gebäude an der Kasseler Straße.

Voriger Artikel
Supermarkt im Leipziger Süden überfallen – Täter flüchtet mit Bargeld
Nächster Artikel
Ohne Licht, angetrunken und in Schlangenlinien - Polizei zieht 29-Jährige aus dem Verkehr

Feuer in der Kasseler Straße.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Zur Stunde ist der Polizei zufolge noch unklar, ob es sich um den Mieter der Wohnung handelt, in der die Flammen am Dienstagvormittag ausgebrochen waren. Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Joachim Petrasch griff das Feuer später auch auf das Nachbarhaus in der Breitenfelder Straße über. Beide Gebäude seien evakuiert worden.

Die Einsatzkräfte waren gegen 11.45 Uhr alarmiert und in die Kasseler Straße gerufen worden. „Als die Feuerwehr eintraf, stand das Haus schon im Vollbrand“, berichtete Petrasch.

Die Flammen hätten sich von einer Wohnung in der ersten Etage rasend schnell über das Treppenhaus mit seiner Kaminwirkung bis zum Dachstuhl des dreigeschossigen Gebäudes ausgebreitet.

Das Wohnhaus, in dem sich 16 Personen befanden, wurde von einem Großaufgebot von Brandbekämpfern evakuiert. Die Mieter müssen vorerst in Notunterkünften bleiben. Acht Bewohner, darunter ein Kleinkind, und drei Feuerwehrmänner mussten mit Rauchgasvergiftungen und anderen Verletzungen behandelt werden.

Aus dem Nachbarhaus wurden Petrasch zufolge 20 Personen in Sicherheit gebracht. Sie durften inzwischen in ihre Wohnungen zurückkehren.

Auch Stunden nach Ausbruch der Flammen konnte noch keine Entwarnung gegeben werden. Die Helfer waren den ganzen Nachmittag über mit Restlöscharbeiten beschäftigt. Besonders schwierig für die Brandschützer sei die enge Straße vor Ort gewesen. Sie seien nur mühsam an das Dach des Gebäudes gelangt. Das Gebiet rings um das Haus wurde weiträumig abgesperrt.

Insgesamt 50 Feuerwehrleute, 13 Fahrzeuge und etwa zehn Rettungswagen waren in Gohlis im Einsatz. Brandermittler der Polizei haben inzwischen ihre Arbeit aufgenommen. Sie suchen nach der Ursache für die Flammen. Ihre Arbeit werde aber erschwert, weil die Brandwohnung einzustürzen droht, teilten die Beamten mit.

mpu / mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr