Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brand in Leipziger Asylbewerber-Unterkunft

Matratze angezündet Brand in Leipziger Asylbewerber-Unterkunft

Ein 34-jähriger Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft im Leipziger Norden hat offenbar am Sonntagabend sein Bett angezündet und flüchtete dann.

Polizeiticker (Symbolbild)
 

Quelle: dpa

Leipzig.  Ein 34-jähriger Mann hat am Sonntagabend gegen 19 Uhr in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Leipzig-Mockau einen Brand ausgelöst. Nach Polizeiangaben hat der Bewohner der Unterkunft die Matratze seines Bettes angezündet und flüchtete dann. Die Flammen griffen auf eine Zwischenwand über und beschädigten das Dämmmaterial.

Das Sicherheitspersonal konnte den Brand löschen, noch bevor die Feuerwehr eintraf, hieß es am Montag aus dem Lagezentrum der Polizei. In der Einrichtung am Graf-Zeppelin-Ring befanden sich zum Zeitpunkt des Feuers keine weiteren Bewohner. Menschen kamen nicht zu Schaden. Nach dem Brandstifter wird gefahndet.

Von lyn

Leipzig, Graf-Zeppelin-Ring 51.391501 12.39529
Leipzig, Graf-Zeppelin-Ring
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr