Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Brandanschlag auf Auto im Leipziger Osten – Bekennerschreiben von Militanter Gruppe
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Brandanschlag auf Auto im Leipziger Osten – Bekennerschreiben von Militanter Gruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 31.01.2010
Anzeige

Der Wagen stand in der vergangenen Nacht in Flammen. Nach Angaben der Polizei wurde das Feuer in der Bernhardstraße gegen 3.15 Uhr gemeldet. Die Täter schlugen die rechte hintere Seitenscheibe ein und entzündeten den BMW mit Brandbeschleuniger. Der Wagen brannte im Innenraum völlig aus.

Am Sonntagmorgen bekannte sich die Militante Gruppe zu dem Anschlag, hieß es später aus dem Lagezentrum der Leipziger Polizei. Ein Bekennerschreiben liege vor. Die Polizei ermittelt, das Fahrzeug wird zurzeit kriminaltechnisch untersucht.

Auf einer Internetseite heißt es in einem Bekennerschreiben zu dem Brandanschlag: "Wir haben die Kiste durch Einwerfen mittels Pflasterstein zunächst geöffnet und anschließend einen brennbaren Gegenstand in den Bonzenkarren geworfen." Anschließend werden weitere Straftaten angekündigt. Sobald sich die Gelegenheit ergebe, würden Polizeifahrzeuge in Brand gesetzt. "Sollten uns Bullen daran hindern, werden sie mittels Schusswaffen niedergeschossen", droht die Gruppe in den Zeilen.

Bereits vor einer Woche hatte sich die in Leipzig bislang unbekannte Gruppe zu Wort gemeldet und sich zu zwei von drei Anschlägen auf Fahrzeuge im Südosten bekannt. Gemeint waren die Brandstiftungen in der Anna-Kuhnow-Straße, wo am Donnerstag vor einer Woche kurz vor 6.15 Uhr ein Honda-Cabrio ausgebrannt war, sowie in der Crusiusstraße eine halbe Stunde später.

Christiane Lösch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzigs Autofahrer haben sich offensichtlich gut auf die derzeitigen Witterungsverhältnisse eingestellt. Seit Mitternacht gingen bei der Polizei – angesichts der Straßenglätte – bislang verhältnismäßig wenige Unfallmeldungen ein.

30.01.2010

Weil er versehentlich das Brems- mit dem Gaspedal verwechselte, hat ein Autofahrer am Donnerstag einen Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro verursacht. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Rentner mit seiner Beifahrerin gegen elf Uhr auf der Gretschelstraße im Leipziger Stadtteil Volkmarsdorf unterwegs.

29.01.2010

Einem Taxifahrer ist am frühen Freitagmorgen seine Geldbörse entwendet worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde er vermutlich gezielt abgelenkt. Der 26-Jährige wartete demnach in seinem Wagen auf der Eutritzscher Straße im Leipziger Stadtteil Zentrum-Nord.

17.07.2015
Anzeige