Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brandermittlung auf der Eisenbahnstraße: Experten prüfen Gebäude-Standfestigkeit

Brandermittlung auf der Eisenbahnstraße: Experten prüfen Gebäude-Standfestigkeit

Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus am Sonntagmorgen auf der Leipziger Eisenbahnstraße ist der Grund für das verheerende Feuer weiter unklar.

Voriger Artikel
Großeinsatz der Leipziger Polizei wegen vermisster Frau – Hubschrauber über der Stadt
Nächster Artikel
Zehn Männer streiten um eine Frau: Drei Verletzte nach Bar-Schlägerei im Leipziger Osten
Quelle: Sven Ho via Facebook

Leipzig. „Die Brandursachenermittler können derzeit noch nicht ihre Arbeit aufnehmen, weil erst der Zustand des Gebäudes geprüft werden muss“, sagte Polizeisprecher Alexander Bertram gegenüber LVZ-Online. Ein Betreten des Hauses sei deshalb bisher unmöglich.  

Ein Expertenteam wurde dazu am Montag am Unglücksort erwartet. Erste Erkenntnisse, ob das Feuer absichtlich gelegt wurde oder aufgrund anderer Umstände ausgebrochen war, seien aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen erst in ein paar Tagen möglich, so der Polizeisprecher weiter.

  

Das leerstehende Haus in der Eisenbahnstraße 65 war am Sonntagmorgen fast vollständig ausgebrannt, dabei fiel auch das gesamte Treppenhaus den Flammen zum Opfer. Die Feuerwehr war gegen 8 Uhr alarmiert worden, als die Rettungskräfte eintrafen, brannten bereits mehrere Etagen.

Die Bewohner angrenzender Häuser mussten zeitweise ihre Wohnungen verlassen, die Eisenbahnstraße wurde zwischen Hermann-Liebmann-Straße und Hedwigstraße fast den ganzen Sonntag über voll gesperrt.

mpu / nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr