Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brandserie in Stötteritz: Polizei lässt Verdächtige laufen

Frau machte verwirrten Eindruck Brandserie in Stötteritz: Polizei lässt Verdächtige laufen

Eine Serie von Bränden in Stötteritzer Grünflächen hält die Einsatzkräfte in Atem. Immer wieder wird eine Frau mit Hund in der Nähe der kleinen Feuer beobachtet. Die Polizei findet die Verdächtige, lässt sie aber laufen. Dann brennt ein Unterstellpilz ab.

Leipzig. Nach einer Serie kleiner Brände im Stötteritzer Wäldchen ermittelt die Polizei gegen eine 30-Jährige. Sie wird verdächtigt, die Feuer gelegt zu haben. Nach Angaben der Feuerwehr mussten Einsatzkräfte am Samstag und am Montag je zwei Mal in die Grünfläche zwischen Pommernstraße und Oststraße ausrücken.

Am Wochenende beobachteten Zeugen im Umfeld der Einsatzorte eine Frau mit Hund. Auch am Montag sah ein Zeuge gegen 13.40 Uhr wieder eine Frau mit Hund, die versuchte, einen Unterstellpilz anzuzünden. An der Saarlouiser Straße wurde die Verdächtige kurze Zeit später von einer Passantin dabei beobachtet, wie sie versuchte, einen Haufen Unrat anzustecken. Polizisten stellten die 30-Jährige im Wald. In ihrem Rucksack fanden sie Streichhölzer und einen Zettelblock. Da die Frau einen verwirrten Eindruck machte, wurde ein Rettungswagen gerufen. Nach kurzer Behandlung wurde die 30-Jährige entlassen.

Am Montagabend wurde dann erneut der Unterstellpilz gegen 19.10 Uhr angezündet. Dieses Mal brannte er restlos ab. Nun richtet sich der Verdacht gegen die Frau, die aber nach wie vor auf freiem Fuß ist.

chg

Stötteritzer Wäldchen, Leipzig 51.323522 12.426618
Stötteritzer Wäldchen, Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr