Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bremslicht mit Polizeisignal verwechselt – alkoholisierter Fahrer im Leipziger Osten ertappt

Bremslicht mit Polizeisignal verwechselt – alkoholisierter Fahrer im Leipziger Osten ertappt

Ein Autofahrer hat sich in der Nacht zum Donnerstag einer Polizeikontrolle gestellt, die gar nicht vorgesehen war. Jetzt muss er sich wegen Fahrens ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss verantworten.

Voriger Artikel
Razzia in Zwenkau: Polizei findet Crystal, Marihuana und Amphetamine sowie Waffen
Nächster Artikel
Jugendliche prügeln auf 16-Jährige in Leipzig-Neuschönefeld ein und rauben sie aus

Alkoholisierter Fahrer werwechselt Bremslicht der Polizei mit Anhaltesignal in Leipzig-Engelsdorf. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Was war geschehen?

Eine Polizeistreife war in Leipzig Engelsdorf auf der Hans-Weigel-Straße unterwegs. Als der Wagen am Seiterand hielt, bemerkten die Beamten einen Pkw hinter sich, der ebenfalls stoppte und nicht mehr weiterfuhr. Die Polizisten begaben sich zum Fahrzeug und fragten den 50-Jährigen, warum er gehalten habe. Dieser antwortete, er habe auf das Anhaltesignal des Polizeiautos reagiert. Wie sich herausstellte, hatte der Mann das dritte Bremslicht des Polizeiwagens als Haltesignal missverstanden.

Die Beamten bemerkten offene Bierflaschen im Pkw und führten einen Alkoholtest durch. Der Wert lag bei 1,1 Promille. Zudem hatte der Fahrer keinen Führerschein.

swd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr