Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brennende Autos in Leipzig-Leutzsch: Polizei geht von Brandanschlägen aus

Brennende Autos in Leipzig-Leutzsch: Polizei geht von Brandanschlägen aus

Die Kripo ist sich nun sicher: Brandstifter haben die beiden Autos angezündet, die am frühen Sonntagmorgen im Leipziger Westen in Flammen aufgegangen sind. „Ein technischer Defekt kann als Ursache ausgeschlossen werden“, sagte Polizeisprecher Christian Otto am Dienstag gegenüber LVZ-Online.

Voriger Artikel
Wilde Verfolgungsjagd durch Leipzig endet im Gleisbett: Polizei schnappt Verbrecherpärchen
Nächster Artikel
Acht Einbrüche innerhalb von 24 Stunden in Leipzig – Diebe scheitern an Tresor
Quelle: André Kempner

Leipzig. Von den Tätern fehlt den Ermittlern bislang allerdings jede Spur.

Innerhalb weniger Stunden waren in der Nacht zum Sonntag zwei Fahrzeuge in Leipzig-Leutzsch vollständig ausgebrannt. Die Polizei vermutet, dass es einen Zusammenhang zu früheren Brandanschlägen geben könnte. Mehrfach waren in den letzten Wochen Autos im Stadtgebiet angezündet worden, meist handelte es sich jedoch um Oberklasse-Wagen.

Die beiden unweit voneinander geparkten Pkw waren am Sonntag vollständig ausgebrannt. Zuerst geriet gegen 2.30 Uhr in der Friesenstraße ein geparkter Toyota Avensis in Brand. Nur zwei Stunden später stand ein VW Bora in der angrenzenden Paul-Küstner-Straße in Flammen. Ob  bei den Taten Brandbeschleuniger verwendet wurde, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt geben. Brandursachenermittler hatten die beiden Wracks am Montag untersucht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Schadenssumme wird von der Polizei mit rund 12.000 Euro angegeben.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr