Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Brennende Container und Mülltonnen im Leipziger Stadtgebiet
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Brennende Container und Mülltonnen im Leipziger Stadtgebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 27.06.2017
Unbekannte haben in der Nacht von Montag auf Dienstag Mülltonnen, Container und eine mobile Toilettenkabine entzündet. (Symbolfoto) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Unbekannte Täter haben am frühen Dienstagmorgen Feuer in Behältnissen wie Mülltonnen und Containern gelegt. Nach Angaben der Polizei meldeten Anwohner innerhalb weniger Minuten Brände an drei Orten im Leipziger Stadtgebiet. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Gegen 00.10 Uhr rückten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mölkau aus. Dort brannten eine Toilettenkabine und ein Container hinter einem Haus in der Mierendorffstraße. Trotz rascher Löschversuche war die Kabine bereits verschmort, der Container beschädigt.

Nur fünf Minuten später löschten Einsatzkräfte eine brennende Papiertonne in Grünau. Der Behälter in der Stuttgarter Allee war jedoch schon vollständig zerstört. Eine Anwohnerin hatte gesehen, wie vier Personen flüchteten, konnte die vermeintlichen Täter jedoch nicht näher beschreiben.

Fast zeitgleich wurden Einsatzkräfte von einem Passanten nach Marienbrunn gerufen. Im Hauffweg brannte eine weitere Mülltonne auf einem Müllplatz. Die Feuerwehr löschte das Feuer zügig; der Platz wurde dennoch beschädigt.

lis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der frühere Unterhaltungschef des MDR, Udo Foht, muss sich wegen Betrugs, Steuerhinterziehung, Untreue und Bestechlichkeit vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Der 66-Jährige soll ein System aus Filz und Geldschiebereien aufgebaut haben, so die Anklage.

27.06.2017

Vier Monate nach einem brutalen Überfall auf einen 52-jährigen Mann im Leipziger Südosten offenbarten am Montag seine angeklagten Peiniger ihr Motiv. Demnach wollten sie Horst G. für ein 25 Jahre zurückliegendes Sexualverbrechen „eine Abreibung“ verpassen, räumte ein Angeklagter zum Prozessauftakt vor dem Landgericht ein.

27.06.2017

Am Wochenende hat es zwei schwere Brände in den Ortsteilen Lindenthal und Liebertwolkwitz gegeben. Ein Gebäude brannte komplett aus, das andere teilweise bis auf die Grundmauern nieder. Die Ermittlungen wegen Brandstiftung laufen.

26.06.2017
Anzeige