Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Brutaler Überfall in Grünau: 28-Jähriger muss operiert werden
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Brutaler Überfall in Grünau: 28-Jähriger muss operiert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 18.06.2015
Ein 28-Jähriger ist am Mittwochabend bei einem Überfall in Leipzig-Grünau krankenhausreif geschlagen worden. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Kurz vor Mitternacht war der 28-Jährige nach Polizeiangaben auf dem Heimweg in der Ratzelstraße, als in Höhe Straßenbahnhaltestelle Stuttgarter Allee mehrere Personen ohne Vorwarnung von hinten auf ihn einschlugen. Der Mann ging zu Boden und wurde mit Schlägen und Tritten von den Räubern weiter traktiert. Anschließend nahmen sie dem wehrlosen 28-Jährigen sein Portmonee und das Handy ab. „Außerdem zogen sie ihm sogar noch seine Nike-Schuhe aus und verschwanden dann“, teilte Polizeisprecherin Birgit Höhn am Donnerstag mit.

Ein 35-jähriger Passant fand das Opfer gegen 23.40 Uhr auf dem Gehweg liegend und alarmierte Polizei und den Rettungsdienst. Der Mann hatte bei dem Überfall schwere Verletzungen an Kopf und Körper erlitten und musste in einem Krankenhaus operiert werden, so die Polizei. Einen der mutmaßlichen Täter, einen 23-Jährigen, konnte der Angegriffene gegenüber der Polizei identifizieren.

Etwa eine halbe Stunde später mussten die Beamten erneut nach Grünau ausrücken, als zwei Männer die Fensterscheibe einer Apotheke in der Zschampertaue demolierten. Einer der beiden habe mit der Faust „so lange auf die Schaufensterscheibe eingeschlagen, bis diese zerstört war“, berichtete Höhn. Zwei 22 und 30 Jahre alte Verdächtige konnten namentlich bekannt gemacht werden. Es entstanden rund 1000 Euro Sachschaden. Die Ermittlungen gegen die drei Männer seien noch nicht abgeschlossen, so die Polizei.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Feuerwehrmann Marco S. soll der Serienbrandstifter sein, der Leipzig-Holzhausen seit Monaten in Aufruhr versetzte. Zivile Einsatzkräfte nahmen den 18-Jährigen am Mittwoch in der Nähe des Tatorts fest. Kameraden der Wehr reagieren geschockt.

18.06.2015

Ein Großbrand in einer Leipziger Recycling-Firma hat in der Nacht zum Donnerstag für Aufsehen gesorgt. Gefährliche Stoffe sind freigesetzt worden, aber nicht bis zu den Anwohnern gelangt, erklärte die Feuerwehr.

18.06.2015

Eine seit dem 16. Lebensjahr drogensüchtige Mutter schwänzt das Entzugsprogramm, kappt letzte soziale Kontakte, spritzt wieder regelmäßig Rauschgift: Ist eine Frau wie Christin F. (26) noch in der Lage, ihren kleinen Sohn zu versorgen? Drei Jahre nach dem Tod des zweijährigen Kieron-Marcel mussten sich am Mittwoch zwei Schlüsselfiguren des Dramas dieser Frage vor dem Landgericht stellen.

20.06.2015
Anzeige