Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bundespolizei greift verwirrten Mann mit Schreckschusspistole auf

Hubschrauber über Leutzsch Bundespolizei greift verwirrten Mann mit Schreckschusspistole auf

Zeugen haben am Freitagabend einen Mann mit einer Pistole beobachtet, der nahe des Bahnhofs Leutzsch über die Gleise ging. Die Bundespolizei startete daraufhin die Fahndung mit einem Hubschrauber.

(Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Ein verwirrter Mann ist am Freitagabend mit einer Schreckschusspistole nahe des Bahnhofs Leutzsch über die Gleisanlagen gelaufen. Nach dem Hinweis eines Anrufers suchte die Bundespolizei mit einem Hubschrauben nach dem älteren Herren und griff ihn gegen 18 Uhr schließlich auf.

Wie ein Sprecher der Behörde auf Anfrage von LVZ.de mitteilte, sei der Mann durch eine Vorerkrankung geistig leicht eingeschränkt. Er besitze aber eine Erlaubnis zum Tragen der Schreckschusspistole. Daher läge keinerlei strafrechtlich relevanter Verdacht gegen ihn vor. Er wurde auf dem Revier ärztlich versorgt. (chg)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr