Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Bundespolizei greift verwirrten Mann mit Schreckschusspistole auf
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Bundespolizei greift verwirrten Mann mit Schreckschusspistole auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:26 03.07.2015
(Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein verwirrter Mann ist am Freitagabend mit einer Schreckschusspistole nahe des Bahnhofs Leutzsch über die Gleisanlagen gelaufen. Nach dem Hinweis eines Anrufers suchte die Bundespolizei mit einem Hubschrauben nach dem älteren Herren und griff ihn gegen 18 Uhr schließlich auf.

Wie ein Sprecher der Behörde auf Anfrage von LVZ.de mitteilte, sei der Mann durch eine Vorerkrankung geistig leicht eingeschränkt. Er besitze aber eine Erlaubnis zum Tragen der Schreckschusspistole. Daher läge keinerlei strafrechtlich relevanter Verdacht gegen ihn vor. Er wurde auf dem Revier ärztlich versorgt. (chg)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei junge Frauen versuchten einer Gruppe Jungen die Handys zu stehlen. Dabei drohten Sie mit Pfefferspray und einem Messer. Doch die Jungendlichen riefen die Polizei.

03.07.2015

In die Kletterhalle No Limit ist in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen worden. Die Diebe hebelten einen Tresor auf, einen weiteren konnten sie dagegen nicht knacken.

03.07.2015

Ein 26 Jähriger lädt drei Jugendliche zu sich nach Hause ein. Es sind berauschende Substanzen im Spiel, dann will der Gastgeber seine Gäste nicht gehen lassen und die Polizei kommt gleich zwei Mal.

04.07.2015
Anzeige