Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Bundespolizei vollstreckt mehrere Haftbefehle
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Bundespolizei vollstreckt mehrere Haftbefehle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 25.05.2018
Die Bundespolizei hat bei ihrem Einsatz zwei Haftbefehle vollstreckt. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Leipzig

25 Beamte der Bundespolizei und der Ermittlungsgruppe Bahn-Zentrum haben am Donnerstagnachmittag am Leipziger Hauptbahnhof mehrere Haftbefehle vollstreckt. Ein Wohnungsloser, der wegen Diebstahls gesucht und mittlerweile in die JVA Leipzig gebracht wurde, konnte laut Polizei die von ihm geforderten 1770 Euro nicht aufbringen. Gegen den 33-Jährigen lag ein weiterer Haftbefehl vor, weil er nicht zu seiner Hauptverhandlung vor Gericht erschienen war.

Auch eine 32-jährige Leipzigerin sitzt nach dem so genannten Schwerpunkteinsatz in Haft. Sie muss sich wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen „Schwarzfahrens“ verantworten. Weil die zu 69 Tagen Freiheitsstrafe verurteilte Frau die nötigen 1125 Euro ebenfalls nicht aufbringen konnte, wurde sie in JVA Chemnitz eingeliefert.

Die Beamten stellten während des Einsatzes auf dem Bahnhofsgelände zudem mehrere Verstöße gegen das Aufenthalts- und das Betäubungsmittelgesetz fest.

Von anzi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Radfahrerin hat im Leipziger Zentrum-Südost ihre Wut an einem Auto ausgelassen. Als dieses an der Alten Messe halten musste, riss die Frau einen Scheibenwischer ab und schlug diesen auf die Motorhaube.

25.05.2018

Mehrere Ex-Angestellte einer Leuchtenbaufirma in Leipzig haben über die Zeit 30 Tonnen Metall im Wert von 27.000 Euro beiseite geschafft und daran verdient. Auch der Sicherheitschef des Unternehmens war unter den Tätern.

24.05.2018

Das Ziel? „Freispruch für meine Mandantin“, kündigt Verteidiger Stephan Bonell gleich zu Beginn der Berufungsverhandlung am Donnerstag an. „Oder zumindest eine geringere Strafe“, fügte er hinzu. Nach dem Mord auf dem Pferdehof in Leipzig-Knauthain verhandelt das Landgericht Leipzig gegen die Lebenspartnerin des Killers. Es geht um Betrug.

24.05.2018