Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Bundesweit agierende Bande von Metalldieben angeklagt - Hauptquartier in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Bundesweit agierende Bande von Metalldieben angeklagt - Hauptquartier in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 05.02.2015
Eine Bande von Metalldieben, die eines ihrer Hauptquartiere in Leipzig hatte, ist angeklagt. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Hildesheim

Die Bande hatte ihre Hauptquartiere in Leipzig und Erlensee bei Hanau (Hessen).

Die Beute verkauften die Männer an einen  Schrottverwertungsbetrieb in Leipzig. Die Tatorte lagen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Niedersachsen, Bayern. Der Wert der Beute beträgt mehr als 200 000 Euro.

Der 32-Jährige hat ein Teilgeständnis abgelegt. Die beiden anderen Männer bestreiten die Vorwürfe. Die Bande war der Polizei nach monatelangen Ermittlungen im Herbst 2014 ins Netz gegangen. Die drei Angeschuldigten sitzen seither in Untersuchungshaft. Die Fahnder waren der Bande auf der Spur, seit im Mai 2014 im südniedersächsischen Delligsen sechs Tonnen Bronze gestohlen wurden. Weitere Tatorte in Niedersachsen waren Wolfenbüttel und Helmstedt.

(mit dpa)

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hinter verschlossenen Türen hat gestern am Amtsgericht der Prozess gegen die Rädelsführer der berüchtigten Leipziger Kinderbande, Paul und Philipp S., begonnen.

04.02.2015

Die Anschlagsserie auf Fahrkartenautomaten von Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) und Deutscher Bahn (DB) reißt nicht ab: Erst am Dienstag sprengten Unbekannte an einer Straßenbahnhaltestelle der Linie 16 in der Messe-Allee ein Gerät.

04.02.2015

Bei einem Auffahrunfall im Leipziger Stadtteil Eutritzsch sind am Dienstagnachmittag eine Frau und ein Kleinkind leicht verletzt worden. Ein Bus der Leipziger Verkehrsbetriebe hatte auf der Kreuzung Geibelstraße/Coppistraße gegen 17 Uhr einen Pkw von hinten gerammt.

04.02.2015
Anzeige