Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bundesweit agierende Bande von Metalldieben angeklagt - Hauptquartier in Leipzig

Bundesweit agierende Bande von Metalldieben angeklagt - Hauptquartier in Leipzig

Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat drei Mitglieder einer bundesweit agierenden Bande von Metalldieben angeklagt. Den 22, 23 und 32 Jahre alten Männern wird vorgeworfen, zusammen mit weiteren Komplizen in elf Fällen von Firmengeländen tonnenweise Buntmetall erbeutet zu haben, teilte eine Sprecherin am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Leipziger Kinderbande: Prozess gegen Chefs beginnt am Amtsgericht
Nächster Artikel
Arbeiter überrascht jugendliche Einbrecher auf Baustelle in Leipzig-Möckern

Eine Bande von Metalldieben, die eines ihrer Hauptquartiere in Leipzig hatte, ist angeklagt. (Archivbild)

Quelle: dpa

Hildesheim. Die Bande hatte ihre Hauptquartiere in Leipzig und Erlensee bei Hanau (Hessen).

Die Beute verkauften die Männer an einen  Schrottverwertungsbetrieb in Leipzig. Die Tatorte lagen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Niedersachsen, Bayern. Der Wert der Beute beträgt mehr als 200 000 Euro.

Der 32-Jährige hat ein Teilgeständnis abgelegt. Die beiden anderen Männer bestreiten die Vorwürfe. Die Bande war der Polizei nach monatelangen Ermittlungen im Herbst 2014 ins Netz gegangen. Die drei Angeschuldigten sitzen seither in Untersuchungshaft. Die Fahnder waren der Bande auf der Spur, seit im Mai 2014 im südniedersächsischen Delligsen sechs Tonnen Bronze gestohlen wurden. Weitere Tatorte in Niedersachsen waren Wolfenbüttel und Helmstedt.

(mit dpa)

lvz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr