Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Buntmetall-Diebe schlagen am Wochenende mehrfach im Stadtgebiet von Leipzig zu

Buntmetall-Diebe schlagen am Wochenende mehrfach im Stadtgebiet von Leipzig zu

Gleich vier Mal haben Buntmetall-Diebe am Wochenende im Stadtgebiet zugeschlagen und dabei unter anderem Fallrohre, Kabel und Muffen aus Kupfer sowie ein Starkstromkabel und ein Metallrohr entwendet.

Voriger Artikel
Einbrecher stehlen im Zentrum und in Eutritzsch Bargeld, Schmuck und Turnschuhe
Nächster Artikel
Zwei Motorradfahrer bei Zusammenstößen mit Autos schwer verletzt

Buntmetall-Diebe haben im Stadtgebiet zugeschlagen - einige Täter wurden gefasst.

Quelle: André Kempner

Leipzig. In drei Fällen wurden die Täter gefasst und den Diebstahl gestanden, teilte die Polizei am Montag mit.

Bereits am späten Freitagnachmittag gegen 17.30 Uhr beobachtete im Zentrum ein Mitarbeiter einer Wachschutzfirma zwei Männer, die vom Gebäude der evangelisch-reformierten Kirche an der Ecke Löhrstraße/Tröndlinring ein Metallfallrohr stahlen. Die Männer konnten mit dem Diebesgut flüchten.

Mit einem Seitenschneider wollte Samstagnacht gegen 0.30 Uhr ein 29-Jähriger in Plagwitz zum Ziel gelangen. Er durchtrennte auf einem Firmengelände an der Ecke Gießer-/Karl-Heine-Straße ein Starkstromkabel und versuchte, 15 Meter davon zu entwenden. Dabei wurde er jedoch von einem Mitarbeiter des Wachschutzes gestellt und vorläufig festgenommen.

Die kurz darauf eintreffenden Polizeibeamten stellten fest, dass der Buntmetalldieb bereits wegen gleichartiger Delikte und als Drogenkonsument bekannt ist. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Am Sonntagnachmittag beobachtete eine Frau in der Bahnhofstraße in Wiederitzsch vier Jugendliche, die sich an einem Schuppen zu schaffen machten. Die 52-Jährige rief die Polizei und lieferte gleichzeitig eine Beschreibung der jungen Leute.

Die waren beim Eintreffen der Beamten bereits mit abgebauten Kupferfallrohren geflüchtet und in eine Straßenbahn der Linie 16 gestiegen. Die Beamten stoppten die Bahn, nahmen die zwölf, 14 und 17 Jahre alten Jugendlichen fest und brachten sie aufs Revier, wo die Eltern verständigt wurden. Wie die Polizei mitteilte, gaben die Jugendlichen an, sich mit dem Geld der verkauften Rohre einen „schönen Tag" machen zu wollen.

Während einer Streife wurde ein weiterer Buntmetall-Dieb am frühen Montagmorgen gegen 4.30 Uhr in Eutritzsch von Polizeibeamten festgenommen. Der 26 Jahre alte Leipziger kam ihnen auf einem Fahrrad mit Rucksack und Stoffbeutel entgegen. Als die Beamten beides kontrollierten, fanden sie darin mehrere neuwertige Kupferwinkel, T-Stücke, Muffen sowie ein Bündel mit Kupferkabel. Der Mann gestand, die Gegenstände von zwei Grundstücken im Melchthalweg gestohlen zu haben.

ic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr