Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Chaos-Tour in Leipzig: Betrunkener Unfallfahrer klaut Fluchtauto - Fahrt endet im Gleisbett
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Chaos-Tour in Leipzig: Betrunkener Unfallfahrer klaut Fluchtauto - Fahrt endet im Gleisbett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 14.02.2014
Anzeige
Leipzig

Der Halter rief die Polizei, doch noch während die Beteiligten auf die Beamten warteten, stahl der Mann den Citroen einer zufällig haltenden, 73-jährigen Frau.

Die ältere Dame wollte bei dem Stopp eigentlich nur ihren eingeklappten Seitenspiegel richten. Der Mercedesfahrer machte sie darauf aufmerksam, dass ihr Blinker nicht funktioniere. Daraufhin stieg die Fahrerin aus, ließ aber den Motor laufen. Der 47-jährige Unfallverursacher sprang in den Wagen und flüchtete. Dabei fuhr er auswärts über die Lützner Straße, mitten durch die Baustelle. In Höhe der Saalfelder Straße wurde die Fahrt je gestoppt, denn der Mann steuerte das Auto ins Gleisbett.

Der 47-Jährige setzte seine Flucht zu Fuß fort, wurde jedoch von Passanten festgehalten und zur Unfallstelle auf der Lützner Straße zurückgebracht. Dort war mittlerweile die alarmierte Polizei eingetroffen, die den Mann vorläufig fest nahm. Auf dem Weg zum Streifenwagen griff er danach noch eine Beamtin an, bevor er schließlich auf dem Polizeirevier Südwest landete.

Mit seiner Chaos-Tour verursachte der Rowdy einen Gesamtschaden von 11.000 Euro an drei Fahrzeugen. Der Citroen musste aus dem Gleisbett gehoben werden. Der Vortest mit dem Alkomat ergab, dass der Mann 1,34 Promille Alkohol im Blut hatte. Gegen ihn wird jetzt strafrechtlich ermittelt, teilte die Polizei mit. Den Führerschein ist der Mann auch los.

lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Brisante Frage gestern am Landgericht Leipzig: Muss die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungsakten zum Mord im Drogenkrieg herausrücken? Diego M. (23), ein Deutsch-Bolivianer, war im Mai 2013 auf dem Bahngelände in Leutzsch regelrecht hingerichtet worden.

13.02.2014

Aus Rache für seine fristlose Kündigung bei einem Pizza-Lieferservice hat der Leipziger Marco H. (24) im Mai 2013 im Wohnhaus seiner beiden Chefs in Connewitz Feuer gelegt.

13.02.2014

Am Mittwochabend haben zwei 18 und 25 Jahre alten Männer in Leipzig-Neulindenau versucht, 23 Zahnpastatuben zu stehlen. Die Täter wurden von einem 47-jährigen Zeugen dabei beobachtet, wie sie die Ware zwischen Hemd und Unterhemd verstauen wollten.

13.02.2014
Anzeige