Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Computerbetrüger nehmen 76-Jährigen aus Leipzig-Gohlis ins Visier

Neue Masche Computerbetrüger nehmen 76-Jährigen aus Leipzig-Gohlis ins Visier

Anrufer geben sich als Mitarbeiter einer namhaften Computerfirma aus und verlangen Fernzugriff auf den PC eines 76-jährigen Leipzigers. Der Mann folgt den Anweisungen der Unbekannten.

Symbolfoto

Quelle: dpa

Leipzig. Mit einer neuen Masche haben Betrüger am Mittwoch versucht, Geld von einem 76-Jährigen aus Gohlis zu ergaunern. Wie die Polizei mitteilte, rief ein Unbekannter gegen 10.30 Uhr bei dem Mann an. Er gab sich als Mitarbeiter einer Firma aus, die im Auftrag eines renommierten Computer-Herstellers Nutzer vor schädlicher Software schützen solle. Der Anrufer forderte den 76-Jährigen auf, ein Fernwartungsprogram zu installieren und dann einen auf dem Bildschirm erscheinenden Zahlencode zu nennen. Der 76-Jährige ging darauf ein, woraufhin der Unbekannte über die Fernkontrolle das E-Mailpostfach des Leipzigers durchsuchte und angeblich schädliche Mails markierte.

Danach verlangte der Anrufer für seine Dienste eine Gebühr von 200 Euro. Der Betrag sei sofort zu zahlen. Der 76-Jährige blieb weiter arglos und gab die Nummer seiner Kreditkarte durch. Damit konnten die Betrüger offenbar nichts anfangen. Kurz darauf schickten sie eine E-Mail, in der der Mann aufgefordert wurde, den Betrag über Western Union nach Indien zu überweisen. Außerdem sollte er nochmals einen Zugriff auf seinen Computer erlauben. Nun wurde der Leipziger misstrauisch – er sperrte seine Kreditkarte und erstattete Anzeige bei der Polizei.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr