Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dachstuhl auf ehemaligen Güterbahnhof Wahren ausgebrannt

Feuerwehreinsatz Dachstuhl auf ehemaligen Güterbahnhof Wahren ausgebrannt

In der Nacht zu Samstag stand ein Dachstuhl auf dem ehemaligen Güterbahnhof Wahren in Flammen. Die Feuerwehr war bis zum frühen Morgen im Einsatz, um die Flammen zu löschen.

In der Nacht zu Samstag hat ein leerstehendes Gebäude auf dem ehemaligen Güterbahnhof Wahren gebrannt (Symbolbild).

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. In der Nacht zu Samstag hat ein leerstehendes Gebäude auf dem ehemaligen Güterbahnhof Wahren gebrannt. Laut dem Lagezentrum der Leipziger Feuerwehr stand der Dachstuhl des rund 20 mal 40 Meter großen Gebäudes in Flammen und brannte komplett aus.

Die Feuerwehr wurde gegen 23.30 Uhr alarmiert und war die Nacht über mit rund 45 Kameraden aus den Wachen Nord, West, Süd, Wiederitzsch, Lützschena und Mölkau vor Ort. Zwischenzeitlich war das Gebäude einsturzgefährdet. Gegen 6.30 Uhr war der Einsatz vorläufig beendet, am Morgen waren aber noch Einsatzkräfte zur Nachkontrolle vor Ort.

Die Brandursache ist laut Bundespolizei derzeit noch unklar. Die Feuerwehr gehe aber davon aus, dass es nicht zu einer Selbstentzündung gekommen sei. Bundespolizei-Sprecher Jens Damrau sagte gegenüber LVZ.de, dass momentan noch der Eigentümer des leerstehenden Gebäudes ermittelt werde.

Der Bahnverkehr auf der Strecke Richtung Schkeuditz und Halle sei durch den Brand nicht beeinträchtigt gewesen.

Von luc

Leipzig, Pater-Gordian-Straße 51.388087057452 12.30686236499
Leipzig, Pater-Gordian-Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr