Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dachstuhlbrand in Leipzig - Zigarettenglut löste wahrscheinlich das Feuer aus

Dachstuhlbrand in Leipzig - Zigarettenglut löste wahrscheinlich das Feuer aus

Leipzig. Am Dienstagabend gegen 22.50 Uhr brach ein Feuer in der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses im Leipziger Osten aus.

Wahrscheinlich löste Zigarettenglut den Brand in Anger-Crottendorf aus, teilte die Leipziger Polizei am Mittwoch mit. Der 49-jährige Mieter versuchte zunächst selbst, den Brand zu löschen, scheiterte aber. Außer dem Mann mussten ein zwei Monate altes Baby und eine 17-Jährige vor Ort behandelt werden.

Rettungskräfte kümmerten sich um die Hausbewohner, die während der Löscharbeiten der Feuerwehr das Haus verlassen hatten. Der Mieter der betroffenen Wohnung machte auch einen Atem-Alkoholvortest. Danach hatte der Mann 1,18 Promille Alkohol im Blut. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Die Wohnung werde am Mittwoch kriminaltechnisch untersucht, hieß es in einer Mitteilung.

lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr