Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Demonstranten dringen mit Hunden ins Leipziger Rathaus ein
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Demonstranten dringen mit Hunden ins Leipziger Rathaus ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 12.12.2015
Am Mittwochnachmittag gab es einen Polizeieinsatz im Neuen Rathaus in Leipzig.  Quelle: Zeyen
Anzeige
Leipzig

Aus Protest gegen die Wagenplatz-Räumung in Paunsdorf haben am Mittwochnachmittag Demonstranten das Neue Rathaus in Leipzig gestürmt. Rund zehn „linksorientierte“ Personen seien gegen 15.30 Uhr in das Gebäude eingedrungen, etwa 30 stellten sich davor auf, sagte Polizeisprecherin Katharina Geyer gegenüber LVZ.de. Die Personen hätten Hunde bei sich gehabt.

Eine Spontandemo gegen die Wagenplatz-Räumung in Paunsdorf hat am Mittwochnachmittag einen Polizeieinsatz im Neuen Rathaus in Leipzig ausgelöst.

Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot und sieben Fahrzeugen an den Martin-Luther-Ring aus, zog sich aber gegen 16.30 Uhr wieder zurück. Der Protest sei friedlich geblieben. Die Stadt genehmigte die Spontandemo nach Polizeiangaben kurzfristig und wollte das Gespräch mit den Protestlern suchen.

Nach Angaben der Stadt hatten die Demonstranten das Gebäude am Abend wieder verlassen. Es habe auch bereits ein Austausch beider Parteien stattgefunden, erklärte ein Sprecher der Stadt LVZ.de. Zu den Ergebnissen konnte er vorerst nichts sagen.

Die Personen hatten am Nachmittag unter anderem Transparente entrollt, auf denen „Keine Polizeigewalt“ oder „Recht auf Stadt“ im Rathaus zu lesen war. Am Morgen hatte die Polizei einen nicht genehmigten Wagenplatz auf dem Gelände des SV Fortuna in der Riesaer Straße kurzfristig geräumt.

Von nöß / jhz

Nun ging alles ganz schnell: Der am Wochenende spontan entstandene Wagenplatz an der Riesaer Straße ist am Morgen von der Polizei geräumt worden. Die Maßnahme war laut dem SV Fortuna, Pächter der Fläche, auf Grund des Drängens der Stadt nötig geworden.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der mutmaßliche Pferdehof-Mörder von Leipzig soll einen Abschiedsbrief bei der Leipziger Staatsanwaltschaft abgegeben haben. Noch immer fehlt von dem mit internationalem Haftbefehl gesuchten Hermann Haase jede Spur. Eine Soko ist für die Polizei indes kein Thema.

09.12.2015

Erste Spur im Fall der mysteriösen Leiche von Leipzig-Heiterblick: Ein DNA-Test soll klären, ob es sich um einen vermissten Mann handelt. Die Todesursache bleibt auch eine Woche nach dem Fund weiter rätselhaft.

09.12.2015

Ein alkoholisierter Radfahrer hat in der Nacht zu Dienstag Polizisten Gewalt angedroht. Als die Beamten ihn mit auf das Revier nehmen wollten, weigerte sich der Mann – landete aber schließlich doch auf der Wache.

08.12.2015
Anzeige