Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Deutscher Verkehrsgerichtstag: Leipziger Anwalt muss für Ohrfeige 300 Euro zahlen

Deutscher Verkehrsgerichtstag: Leipziger Anwalt muss für Ohrfeige 300 Euro zahlen

Die Geschichte wird in dieser Woche beim Deutschen Verkehrsgerichtstag in Goslar noch einmal die Runde machen. Im vergangenen Jahr sorgte ein Leipziger Rechtsanwalt abseits von Vorträgen und Gesprächsrunden für Aufsehen.

Voriger Artikel
Nach Brandanschlägen auf die Bahn in Leipzig: Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Polizei durchsucht Wohnung von mutmaßlichem Dealer – Freundin beim Konsum ertappt

Comedian Ole Lehmann wurde von einem Leipziger Rechtsanwalt geohrfeigt - weil er sächselte.

Quelle: Tony Die Agentur

Leipzig. Eigentlich wollten sich damals einige Teilnehmer der Fachtagung einen netten Abend in einem Goslarer Hotel machen. Der Comedian Ole Lehmann hatte sich mit seinem aktuellen Programm „Reich und trotzdem sexy“ angesagt. Der Auftritt wurde zu einem schmerzhaften Erlebnis für den Künstler.

Der 57 Jahre alte Jurist aus Leipzig rastete nämlich aus, als Lehmann auf der Bühne sächselte. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Gast schon einige Gläser getrunken. „Der Mann fühlte sich offenbar stark brüskiert“, erinnert sich Lehmanns Sprecherin Kathrin Ast. Er bemängelte, dass der Dialekt vom gebürtigen Hamburger und Wahl-Berliner Lehmann falsch nachgeahmt wurde und handelte schließlich. Der Unterhalter kassierte eine saftige Ohrfeige.

Dafür flog der Rechtsanwalt aus dem Hotel, beruhigte sich aber auch danach nicht. Laut Staatsanwaltschaft Braunschweig ging er nun in eine Kneipe und beschimpfte dort die Gäste. Der Wirt erteilte ihm dafür Hausverbot und rief die Polizei. Die Beamten nahmen den Leipziger mit und steckten ihn in die Ausnüchterungszelle.

Rechtlich hatte die Posse ein Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren ein. „Nach Angaben seines Verteidigers leidet er an einer eigentlich ausbehandelten Alkoholabhängigkeit und hat anlässlich der Veranstaltung einen Trinkrückfall erlitten“, teilte die Anklagebehörde gegenüber LVZ-Online mit. Im vergangenen Dezember wurde das Verfahren schließlich gegen eine Geldauflage von 300 Euro eingestellt.

Für Ole Lehmann ist die Sache nach Angaben seiner Sprecherin abgehakt. An diesem Wochenende geht er trotzdem auf Nummer sicher und tritt außerhalb Goslars auf.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr