Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dieb schafft Rohre mit dem Taxi zum Schrotthandel

Händler schöpft Verdacht Dieb schafft Rohre mit dem Taxi zum Schrotthandel

Ein Kupferdieb wollte am Mittwoch fünf je sechs Meter lange Kupferrohre mit dem Taxi zum Schrotthändler schaffen. Der Fahrer schöpfte keinen Verdacht, wohl aber der Inhaber des Wertstoffhofes. Nun ermittelt die Polizei.

Der Dieb knickte die je sechs Meter langen Rohre auf ein handliches Maß.

Quelle: dpa

Leipzig. Mit dem Taxi ließ ein unbekannter Täter am Mittwoch 30 Meter gestohlener Kupferrohre zu einem Schrotthändler in Leipzig-Wahren fahren. Der junge Mann hatte die noch neuen Installationsmaterialien am Morgen aus einem Hinterhof in der Stahmelner Straße entwendet. Die je sechs Meter langen Rohre knickte er auf ein handliches Format und verstaute sie in einem herbeigerufenen Taxi. Mit dem Wagen ging es zu einem Schrotthändler.

Unterdessen hatten Zeugen den Diebstahl bemerkt. Ein Anwohner aus der Stahmelner Straße fuhr zum nächsten Schrottplatz. Der etwa 21 Jahre alte Dieb hatte die Rohre bereits in die Schrottwaage geworfen. Der Zeuge sprach den Taxifahrer an, dieser reagierte ungehalten und verschwand, ohne bezahlt worden zu sein. Der Besitzer des Wertstoffhofes schöpfte Verdacht und nahm den Rohstoff nicht an.

Daraufhin flüchtete der junge Mann mit den Rohren über einen niedergetretenen Zaun. In einer Kleingartensparte versteckte er seine Beute. Die Polizei wurde verständigt. In der Gartenanlage konnten die Beamten nur noch die Rohstoffe finden. Vom Täter fehlt jede Spur. Die Ermittlungen laufen.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr