Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Dieb schlägt und spuckt um sich
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Dieb schlägt und spuckt um sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 13.09.2017
Am Leipziger Hauptbahnhof wurde am Dienstagnachmittag ein 29-Jähriger beim Stehlen zweier Rucksäcke gestellt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Am Dienstagnachmittag hat ein Bahnangestellter mit Hilfe von Bundespolizisten einen Dieb am Leipziger Hauptbahnhof gestellt. Wie die Beamten mitteilten, wollte der Mann zwei Rücksäcke stehlen.

Der 29-jährige Dieb versuchte in einem Zug von Berlin nach Leipzig einen Rucksack zu stehlen. Als der Besitzer beim Verlassen des Zuges das Fehlen seines Gepäckstücks bemerkte, sprach dieser den Dieb an und hielt seinen Rucksack fest.

Am Bahnsteig versuchte der Täter daraufhin den Rucksack einer 22-Jährigen zu stehlen. Doch auch sie bemerkte den Diebstahl und lief dem Mann schreiend hinterher. Einem Bahnmitarbeiter gelang es den Mann festzuhalten. Dieser wehrte sich und verletzte den Helfer. Anschließend musste dieser in einem Krankenhaus behandelt werden.

Der Dieb konnte von Bundespolizisten sowie einem Berliner Polizisten aufgehalten werden, wobei er die Beamten bespuckte und beschimpfte. Anschließend wurde der polizeibekannte 29-Jährige zur Dienststelle gebracht. Dort randalierte er und spuckte weiter um sich. Gegen den Mann wird nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Laut Polizei wurde der Täter am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

dei

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Protestaktion vor dem Neuen Rathaus hat am Mittwochnachmittag die Polizei auf den Plan gerufen. Gegen 15 Uhr stellten mehrere Menschen Holzkreuze am Martin-Luther-Ring auf, zwei Personen kletterten auf Fahnenmasten vor dem Rathaus.

13.09.2017

„Wir trinken hier Milch“, sagte einer der Hells Angels – danach fielen Schüsse. Der Prozess gegen vier Männer nach der tödlichen Schießerei 2016 auf der Eisenbahnstraße ist am Dienstag in Leipzig fortgesetzt worden. Der wichtigste Zeuge wurde vor Gericht gehört. Der Beamte hatte seine Waffe auf den Schützen angelegt.

13.09.2017

Weil er angeblich bei einem Flug von Indien nach Deutschland Dokumente falsch ausgefüllt hatte, sollte ein 31-Jähriger 1300 Euro zahlen. Das teilte ihm ein Anrufer mit, der angab, für das Auswärtige Amt zu arbeiten. Doch der Mann am Telefon war ein Betrüger.

12.09.2017
Anzeige