Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Diebe brechen in Fotostudio in Leipzig-Reudnitz ein und erbeuten Kameras
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Diebe brechen in Fotostudio in Leipzig-Reudnitz ein und erbeuten Kameras
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 06.02.2018
In einem Fotostudio in Leipzig-Reudnitz wurde eingebrochen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Unbekannte haben am Wochenende in ein Fotostudio in Leipig-Reudnitz eingebrochen. Laut Polizei schlugen die Diebe zwischen Freitag 15.15 Uhr und Montag 8.40 Uhr in dem Geschäft einer 32-Jährigen in der Reichpietschstraße zu. Eine Mitarbeiterin hatte den Einbruch am Montagmorgen entdeckt.

Die Täter hebelten zunächst zwei Türen auf und durchsuchten die Räume des Fotostudios. Sie stahlen drei Kameras, mehrere Objektive, Blitze, Druckerpatronen sowie mehrere kleinere Gegenstände.

Die Höhe des Stehlschadens liegt bei einer mittleren vierstelligen Summe, der Sachschaden beträgt rund 1000 Euro. Die Kripo hat in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer zur Tatzeit Beobachtungen gemacht oder Hinweise zu den Tätern geben kann, meldet sich bei der Leipziger Kripo in der Dimitroffstraße 1 oder unter der Telefonnummer 0341 - 96 64 66 66.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig werden immer häufiger Zigarettenautomaten gesprengt. Für Betreiberfirmen geht das mit enormen Schäden einher, einige Standorte wurden bereits aufgegeben. Die Polizei warnt zudem vor unabsehbaren Gefahren durch die illegalen Böller.

02.03.2018

In der Leipziger Innenstadt hat ein 36-Jähriger im Hausflur zu seiner Wohnung einen fremden Mann ertappt. Er wurde vom Hausbewohner gestellt, konnte aber schließlich flüchten.

05.02.2018

Ein mit laufendem Motor stehendes Auto war Anwohnern im Leipziger Stadtteil Heiterblick am Samstag aufgefallen. Im Wagen schlief ein 28-Jähriger, während er eine Schreckschusspistole in der Hand hielt.

05.02.2018