Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Diebesserie: Bande steht in Leipzig vor Gericht
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Diebesserie: Bande steht in Leipzig vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 10.09.2018
Wegen Wohnungseinbrüchen steht eine georgische Diebesbande vor Gericht. Quelle: imago
Anzeige
Leipzig

Montag fand am Landgericht Leipzig die erste Gerichtsverhandlung vier junger Männer statt. Der Vorwurf: schwerer Bandendiebstahl. Den drei Georgiern Lasha G. (30), Ilia K. (33) und Besiki G. (36) und dem Moldawier Andrei F. (45) wird vorgeworfen, zwischen dem 17. Januar 2017 und dem 26. Februar dieses Jahres in zwölf Wohnungen und Einfamilienhäuser in Leipzig, Markkleeberg, im Leipziger Umland und im südlichen Sachsen-Anhalt eingebrochen zu sein.

Diebe erbeuten auch Schreckschusspistolen

Hierbei sollen sie vor allem die Fenster der von ihnen zuvor ausgespähten Häuser eingeschlagen und sich so Zugang zu den Wohnungen verschafft haben. Während einer von ihnen Wache stand und über das Telefon in Kontakt blieb, konnten die anderen drei Männer so unter anderem Schmuck, private Unterlagen, Bargeld, Elektrogeräte, mehrere Schreckschusspistolen und Munition erbeuten, so die Staatsanwältin. Das Diebesgut und der entstandene Sachschaden hätten dabei teilweise einen Wert von mehreren Tausend Euro pro Einbruch gehabt. Die Wohnung von Andrei F. in der Leipziger Ungerstraße diente der Bande laut Staatsanwaltschaft als Unterschlupf und Lagerort für erbeutete Gegenstände.

Verhandlung dauert voraussichtlich bis November

Neben einem weiteren versuchten Raub wird Andrei F. vorgeworfen, während seines Aufenthalts in der Justizvollzugsanstalt Leipzig auf seinen Mithäftling eingeschlagen und ihm eine tiefe blutige Kopfwunde zugefügt zu haben.

Nach der Verlesung der Anklage am Montag werden in den nächsten Wochen weitere Termine folgen, bis die Verhandlung voraussichtlich am 16. November 2018 beendet sein wird.

Von Tobias Wagner

Ein Mann hat gestanden, die Leiche seiner Freundin aus Leipzig an einem Badesee bei München verbrannt zu haben. Wie es dazu kam aber, davon gibt es vor Gericht zwei Versionen.

10.09.2018

Zwölf Scheiben und zwei Türen: Unbekannte Täter haben in der vergangenen Nacht bei einem Anschlag das Gebäude der Landesdirektion in Leipzig beschädigt.

10.09.2018

Im Leipziger Nordwesten brannten am frühen Sonntagmorgen mehrere Abfallcontainer. Dadurch wurde auch eine Hausfassade beschädigt.

09.09.2018
Anzeige