Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Diebstähle und Körperverletzungen: Leipziger Polizei fasst Räuber

Nach Handyraub Diebstähle und Körperverletzungen: Leipziger Polizei fasst Räuber

Anfang November 2014 verprügelte ein Mann einen 58-Jährigen im Leipziger Zentrum und stahl sein Handy, nun ist er gefasst. Doch die Polizei hat den 33-Jährigen nur zufällig gefunden.

Nach knapp sieben Monaten ist der Räuber gefasst worden (Symbolfoto).

Quelle: dpa

Leipzig. Die Polizei hat nach fast sieben Monaten einen Räuber gefasst. Der 33-Jährige hatte am 2. November 2014 am Kickerlingsberg im Leipziger Zentrum einen 58 Jahre alten Mann verprügelt. Als dieser bereits am Boden lag, raubte der mutmaßliche Täter ihm das Handy und verschwand. Die Polizei fand den Räuber nach eigenen Angaben durch einen Zufall.

Bei einer Nachschau zu einer anderen Tat im Januar sei das Handy gefunden worden – zusätzlich zu einem in Dresden gestohlenen Laptop, einer Kreditkarte und zwei weiteren Handys, von denen eines entwendet und eines nicht als Fund gemeldet worden war. Die Akte des betreffenden Tunesiers wies bereits mehrere andere Diebstähle sowie eine Körperverletzung und eine gefährliche Körperverletzung aus.

Im März wurden ein nationaler und ein EU-weiter Haftbefehl erlassen. Die Beamten fanden den 33-Jährigen schließlich am Dienstag in einem Asylbewerberheim in Thräna an der Grenze zu Thüringen. Noch am gleichen Tag wurde der Mann dem Ermittlungsrichter vorgeführt und in die Justizvollzugsanstalt Leipzig gebracht. jas

Aufgrund wiederholter Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen wurde die Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr