Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döner-Notfall: Betrunkener fährt ohne Führerschein und mit Blaulicht vor

Von Polizist erwischt Döner-Notfall: Betrunkener fährt ohne Führerschein und mit Blaulicht vor

Ein betrunkener Mann fuhr am Mittwochabend mit Blaulicht vor einer Dönerbude in der Karl-Liebknecht-Straße vor und parkte auf dem Fußweg. Ein Polizist außer Dienst beobachtete die Aktion und verständigte seine Kollegen.

Der Mann setzte einfach ein Blaulicht ein. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Ein fehlender Döner ist kein Notfall: Ein betrunkener Mann ist am Mittwochabend gegen 20 Uhr in der Karl-Liebknecht-Straße mit Blaulicht vor einer Dönerbude vorgefahren. Wie die Polizei mitteilte, parkte der Mann seinen Wagen einfach auf dem Fußweg. Ein Polizist, der schon Dienstschluss hatte, beobachtete die Aktion und verständigte seine Kollegen.

Die kamen zur Kontrolle vorbei und stellten fest, dass der 47-Jährige keine Berechtigung hatte, das Blaulicht einzusetzen. Außerdem konnte der Mann keine Fahrerlaubnis vorweisen und hatte einen Atemalkoholwert von 1,02 Promille. Die Fahrt war für ihn beendet.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr