Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Drängler bewirft Auto auf der A14 bei Leipzig mit Flasche
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Drängler bewirft Auto auf der A14 bei Leipzig mit Flasche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 13.04.2017
Offenbar aus Wut über einen für ihn zu langsamen Überholvorgang hat ein Autofahrer auf der A 14 den Wagen eines Mannes mit einer Flasche beworfen. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Weil ihm der Überholvorgang vor ihm offenbar nicht schnell genug ging, hat ein Transporterfahrer auf der Autobahn 14 einen Wagen bedrängt und während der Fahrt mit einer Flasche beworfen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, überholte ein 27-Jähriger am Mittwoch gegen 9.45 Uhr in Höhe der Abfahrt Leipzig-Ost einen Lastwagen. Hinter ihm fuhr ein 52 Jahre alter Mann mit seinem Transporter sehr dicht auf.

Als der 27-Jährige sich wieder rechts einordnete, beschleunigte der Transporterfahrer. Auf Höhe des Wagens kurbelte er seine Scheibe herunter und gestikulierte wild. Laut Polizei ließ sich der 27-Jährige nicht ablenken, bis er plötzlich einen lauten Knall wahrnahm: Die Seitenscheibe vibrierte, eine Wasserflasche prallte von ihr ab. Der 52-Jährige gab Gas und fuhr davon.

Der 27-Jährige notierte sich das Kennzeichen und erstattete Anzeige. Die Beamten ermittelten den Fahrer des Transporters – er muss sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie rissen einen Gullydeckel aus der Straße und zerstörten damit eine Fensterscheibe: Unbekannte sind in eine Apotheke im Leipziger Stadtteil Grünau eingebrochen.

13.04.2017

Die vor acht Monaten bei einem Polizeieinsatz in Leipzig verschwundene Maschinenpistole ist immer noch nicht wieder aufgetaucht. Auch die dienstrechtliche Prüfung der Panne laufe noch, wie Polizeisprecher Andreas Loepki auf Anfrage mitteilte.

13.04.2017

Der Tunesier Morad B. (33) ist angeklagt wegen versuchten Mordes. Die Staatsanwaltschaft legt ihm zur Last, am 1. Oktober 2016 vor einem Lokal in der Leipziger Kohlgartenstraße mit einem Messer auf einen Landsmann eingestochen zu haben

12.04.2017
Anzeige