Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Drei Autos in Connewitz und Volkmarsdorf angezündet
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Drei Autos in Connewitz und Volkmarsdorf angezündet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 17.12.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Drei Autos sind in der Nacht zum Donnerstag im Leipziger Stadtgebiet in Flammen aufgegangen. Die in Volkmarsdorf und Connewitz abgestellten Fahrzeuge – ein Transporter, ein Kleinbus sowie ein Wohnmobil – wurden nach ersten Erkenntnissen angezündet. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung, geht allerdings nicht von einem Zusammenhang aus. „Von der Begehungsweise her passt es nicht zusammen“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt auf Anfrage von LVZ.de.

Den brennenden Transporter in der Torgauer Straße in Volkmarsdorf bemerkte ein Autofahrer, der gegen 2.15 Uhr stadtauswärts unterwegs war. Dem 38-Jährigen war der Feuerschein an dem auf dem Gehweg abgestellten Fahrzeug aufgefallen. „Er hielt an und sah, dass der hintere und vordere Reifen auf einer Seite anfing zu brennen“, berichtete Voigt. Der Mann löschte die Flammen mit einem Feuerlöscher, noch bevor die Feuerwehr am Tatort eintraf. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Brand mittels einer unbekannten Flüssigkeit gelegt. Das Motiv ist laut Polizei noch unklar, ebenso wie der Sachschaden.

Nur eine halbe Stunde später musste die Feuerwehr in die Prinz-Eugen-Straße nach Connewitz ausrücken. Ein älteres Mercedes-Wohnmobil und ein VW-Kleinbus wurden gegen 2.45 Uhr auf noch unbekannte Art und Weise in Brand gesteckt und zerstört. Auch ein davor parkender Dacia erlitt durch die Hitze des Feuers Schäden. „Ein technischer Defekt wird derzeit ausgeschlossen“, so Polizeisprecherin Katharina Geyer zur Brandursache. Die Fahrzeuge wurden zur weiteren Spurensuche sichergestellt.

Von nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwochabend waren Rettungskräfte mit einem Großaufgebot im Leipziger Süden unterwegs. Eine Frau hatte die Polizei über Hilferufe am Cospudener See informiert. Bis zum Donnerstagvormittag fanden die Rettungskräfte allerdings nur einen herrenlosen Beutel.

17.12.2015

Am Mittwochabend waren Rettungskräfte mit einem Großaufgebot im Leipziger Süden unterwegs. Eine Frau hatte die Polizei über Hilferufe am Cospudener See informiert. Inzwischen haben die Rettungskräfte die Suche eingestellt.

17.12.2015

Razzia in Reudnitz: Die Leipziger Polizei hat am Dienstag einen illegalen Feuerwerks-Handel ausgehoben, Waren im Wert von mehreren zehntausend Euro wurden sichergestellt. In diesem Zusammenhang warnt das LKA Sachsen vor illegalen Böllern und Raketen – und gibt Tipps zum sicheren Umgang.

17.12.2015
Anzeige