Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drei Kinder bei Wohnungsbrand in Leipzig-Volkmarsdorf verletzt

Ziagrette als Brandursache Drei Kinder bei Wohnungsbrand in Leipzig-Volkmarsdorf verletzt

Offenbar wegen der Glut einer Zigarette musste die Feuerwehr am Dienstag einen Wohnungsbrand in Volkmarsdorf löschen. Drei Kinder wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Danach brannte es ein zweites Mal, diesmal in Grünau.

In der Torgauer Straße brannte am Dienstagabend eine Erdgeschosswohnung.

Quelle: LVZ

Leipzig. Die Feuerwehr hat am Dienstagabend zwei Wohnungsbrände in Leipzig gelöscht. Wie die Rettungsleitstelle mitteilte, brach gegen 18 Uhr ein Feuer im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Torgauer Straße in Volkmarsdorf aus. Die betroffene Wohnung brannte nach Polizeiangaben vollständig aus. Drei zehn, elf und 15 Jahre alte Kinder wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Ersten Erkenntnissen zufolge löste eine Zigarette das Feuer aus. Ein 46-Jähriger hatte offenbar in der Wohnung geraucht. Anschließend setze die Glut die Räumlichkeiten in Brand, erklärte die Polizei am Mittwoch. Der Mieter versuchte zunächst selbst zu löschen, was aber nicht gelang.

Das Haus mit insgesamt sechs Bewohnern musste evakuiert werden. Mehrere Erwachsene wurden vor Ort medizinisch behandelt. Die betroffene Wohnung ist vorerst nicht bewohnbar. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Zweiter Einsatz in Grünau

Gegen 23 Uhr wurde ein weiterer Brand in der Alten Salzstraße in Grünau gemeldet, bei dem eine Person verletzt wurde. Ein 28-Jähriger wurde vor Ort medizinisch versorgt, musste jedoch nach Angaben der Polizei nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

Offenbar war das Feuer im dritten Obergeschoss ausgebrochen. Zwölf Bewohner mussten das Haus verlassen. Sie wurden zunächst über Nacht in eine Unterkunft gebracht, konnten das Gebäude aber im Laufe des Mittwochs wieder beziehen. Wie die Beamten erklärten, sei eine Zweiraumwohnung jedoch vorerst nicht bewohnbar. Warum die Flammen ausbrachen, wird noch geklärt.

chg / nöß / jhz

51.343256 12.412406
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr