Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Drei Madzas in einer Nacht in einem Kilometer Umkreis gestohlen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Drei Madzas in einer Nacht in einem Kilometer Umkreis gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 05.02.2016
Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamts prüft Zusammenhänge in den drei Autodiebstahlfällen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

In der Nacht zu Donnerstag sind in Leipzig-Schönefeld drei Autos der der Marke Mazda gestohlen worden. Nach Angaben der Polizei fanden die Diebstähle in etwa einem Kilometer Umkreis statt. Ein gesichert abgestellter roter Mazda 3 mit einem Zeitwert von rund 25.000 Euro verschwand in der Schönefelder Allee. In der Belterstraße wurde ein schwarzer Mazda CX5 mit einem Wert im unteren fünfstelligen Bereich gestohlen.

Einen dritten Wagen nahmen Diebe in der Bästleinstraße mit. Dieser konnte bei Streifenfahrten an der Grenze wiedergefunden werden. Auf der Autobahn 4 in der Nähe der Abfahrt Bautzen-Ost wurde eine 26-jährige polnische Fahrerin in dem Auto aufgegriffen.

Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen in allen drei Fällen aufgenommen und prüft Zusammenhänge.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Morgen des 12. Januars wurde in der Borsdorferstraße im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf ein 13-jähriges Mädchen angefahren. Der Autofahrer hielt kurz, fuhr dann aber ohne seinen Namen zu hinterlassen weiter. Eine Zeugin soll den Unfall beobachtet haben.

05.02.2016

Zehntausende Besucher werden am Wochenende zum großen Rosensonntagsumzug in der Leipziger Innenstadt erwartet. Die ausgelassene Feier am Straßenrand könnte auch Kriminelle anlocken, warnt die Leipziger Polizei.

04.02.2016

Auftakt im Prozess um einen Polizeieinsatz bei einem Fußballspiel in Zwenkau: Zweieinhalb Jahre nach der Partie stehen zwei Beamte wegen gefährlicher Körperverletzung im Amt sowie Freiheitsberaubung vor dem Amtsgericht Leipzig.

05.02.2016
Anzeige