Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Drei Männer bei Messerstecherei am Leipziger Hauptbahnhof verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Drei Männer bei Messerstecherei am Leipziger Hauptbahnhof verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 04.10.2017
Archivfoto  Quelle: dpa
Leipzig

Bei einer Auseinandersetzung am Dienstagabend vor dem Hauptbahnhof in Leipzig sind drei Männer mit Messern verletzt worden. Zunächst hatte ein 24-Jähriger einen Jugendlichen mit einem Messer angegriffen, so die Polizei am Mittwoch. Dem Opfer kamen dann mehrere andere Menschen zu Hilfe, die ebenfalls mit Messern bewaffnet waren. Der Jugendliche und zwei weitere Männer zogen sich oberflächliche Schnittverletzungen zu.

Der Polizei zufolge hatte der mutmaßliche Täter dem 16-Jährigen zuvor Drogen verkaufen wollen. Als der Angesprochene ablehnte, riss ihm der 24-Jährige das Handy aus der Hand. Der Jugendliche wollte sich sein Eigentum zurückholen. Daraufhin griff ihn der 24-Jährige an, die Auseinandersetzung eskalierte. Der 16-Jährige erlitt Schnittverletzungen an den Händen und im Gesicht. Eine dritte Person wurde ebenfalls leicht verletzt.

Beamte nahmen den mutmaßlichen Täter fest. Der polizeibekannte 24-Jährige wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt, hieß es weiter. Aufgrund der unklaren Sachlage wurde er wieder freigelassen.

Wegen der noch nicht vollständig geklärten Sachlage, sucht die Leipziger Kriminalpolizei Zeugen, die sich am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz aufgehalten haben und nähere Angaben zum Geschehen machen können. Die Polizei teilt mit, dass auch kleine Hinweise und Wahrnehmungen helfen können. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kripo in der Dimitroffstraße 1 in Leipzig oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

LVZ/dei

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!