Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drei Promille: Autofahrer lässt verletzten Radler im Leipziger Südwesten nach Unfall liegen

Drei Promille: Autofahrer lässt verletzten Radler im Leipziger Südwesten nach Unfall liegen

Ein 43-jähriger Radler ist im Leipziger Südwesten am frühen Samstagmorgen bei einem Unfall mit einem Pkw, dessen Fahrer stark alkoholisiert war, schwer verletzt worden.

Voriger Artikel
Ladendieb schlägt auf Kaufhausdetektiv in der Leipziger Innenstadt ein
Nächster Artikel
Brand in Leipzig-Leutzsch – Sofa geht in der Nacht in Flammen auf

Symbolbild

Quelle: dpa

Leipzig. Wie die Polizei am Abend mitteilte, missachtete der 40-jährige Autofahrer gegen 8.20 Uhr ein Stoppschild, als er von der Rehbacher Straße in die Dieskaustraße abbog. Anschließend kam es zum Zusammenstoß mit dem Radfahrer. Der Mann wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete. Durch einen Zeugenhinweis konnten Polizeibeamte den Mann zu Hause festnehmen. Wie sich herausstellte, war der 40-Jährige stark angetrunken, ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund drei Promille. Die Ermittlungen wurden eingeleitet.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr