Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drei Raubüberfälle an einem Tag im Leipziger Stadtgebiet – Polizei: unterschiedliche Täter

Drei Raubüberfälle an einem Tag im Leipziger Stadtgebiet – Polizei: unterschiedliche Täter

Leipzig. Ein Tag, drei Raubüberfälle im Stadtgebiet – Gewerbetreibende und Polizei kommen nicht zur Ruhe. Vier Täter haben am Samstag im Tagesverlauf drei Geschäfte überfallen und eine unbekannte Menge Bargeld erbeutet.

Der letzte wurde der Polizei gegen 23 Uhr bekannt, berichtet Jack Dietrich aus dem Lagezentrum der Polizei am Sonntagvormittag.

Am Gutenbergplatz (Leipzig-Ost) war ein Pizzalieferdienst von einem Unbekannten heimgesucht worden. Der Mann bedrohte die Angestellten und forderte unter Vorhaltung eines pistolenähnlichen Gegenstands die Tageseinnahmen. Nachdem ihm diese übergeben worden waren, flüchtete er. Verletzt wurde niemand.

Die Angestellten beschreiben den Täter als schlank und etwa 20 Jahre alt. Er soll südländischen Typs gewesen sein.

Der Überfall kurz vor Geschäftsschluss der Filiale war in der Folge bereits der dritte an diesem Tag. Bereits am Samstagvormittag hatten zwei Männer eine Bäckereifiliale in der Windscheidstraße (Leipzig-Süd) überfallen. Die Männer betraten gegen 10.50 Uhr das Geschäft, bedrohten die Filialangestellte und entnahmen Bargeld aus der Kasse, so Reiner Germann aus dem Lagezentrum der Leipziger Polizei am Samstagmittag. Beim Verlassen des Geschäftes versprühten sie Reizgas und flüchteten.

Am späten Samstagnachmittag wurden die Beamten dann ein zweites Mal alarmiert. Gegen 17.45 Uhr hatte ein Unbekannter die Filiale der Drogeriekette Schlecker in der Einkaufspassage "Sonnenwall" in der Löbauer Straße überfallen. Obwohl sich noch Kunden in den Geschäftsräumen befanden, habe der Täter die Verkäuferin unter Vorhaltung eines pistolenähnlichen Gegenstands zum Öffnen der Kasse gezwungen. Laut Polizei griff der nicht maskierte Mann in die Kasse und entkam mit einer noch ungenannten Summe Bargeld.

Die Verkäuferin der Bäckereifiliale wurde nach Polizeiangaben durch die Gasattacke im Gesichts- und Halsbereich verletzt. Sie musste notärztlich versorgt werden. Die anderen Überfallopfer kamen mit dem Schrecken davon.

Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen blieben in allen drei Fällen bislang ohne Erfolg. Laut Dietrich gehen die Ermittler davon aus, dass es sich um drei voneinander unabhängig verübte Überfälle – und damit Täter – handelt.

chl/ahr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr