Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Drei Schlägereien und fünf Verletzte an einem Tag in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Drei Schlägereien und fünf Verletzte an einem Tag in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 15.08.2016
Am Sonntag gab es in Leipzig drei Schlägereien und fünf Verletzte. (Symbolfoto) Quelle: lvz
Anzeige
Leipzig

Am Sonntag kam es in Leipzig zu drei Schlägereien, bei denen fünf Personen verletzt wurden.

Sechs Personen gerieten im ersten Fall am Sonntagmorgen im Zentrum in der Straßenbahn der Linie1 aneinander. Was zuerst als ein verbaler Konflikt begann, wurde schließlich zu einer handfesten Auseinandersetzung. Dabei wurden Glasflaschen und Reizstoffe eingesetzt.

Anschließend mussten ein 36-Jähriger sowie 24-Jähriger im Krankenhaus behandelt werden. Die genauen Umstände der Eskalation sind bisher noch unklar. Die Polizei ermittelt nun aufgrund von gefährlicher Körperverletzung.

Massenschlägerei nach einer Party

In der Nähe der Tabakmühle in der Südstadt prügelte sich am Sonntagmorgen eine größere Gruppe nach einer Party. Der Kumpel eines 17-Jährigen geriet beim Verlassen der Feier in einen verbalen Konflikt. Die Rangelei endete schließlich draußen im Gebüsch. Die zwei Männer flohen anschließend.

Dieser Frieden währte allerdings nicht lang, denn schon nach kurzer Zeit, wurde der 17-Jährige und sein Kumpel von 15 Personen eingeholt. Als sie versuchten, zu fliehen, wurden sie geschlagen und getreten. Die Angreifer verschwanden schließlich. Der 17-Jährige mit Kopf- und Gesichtsverletzungen und sein Freund blieben zurück und mussten ambulant behandelt werden.

Herumirrender 28-Jähriger mit Kopfverletzungen

Dank einer 45-jährigen Hinweisgeberin fand die Polizei am Sonntagmittag einen verletzten Mann auf dem Gelände einer Möckerner Tankstelle. Offenbar wurde der 27-jährige marokkanische Asylbewerber von einem anderen, 28-jährigen Flüchtling gleicher Herkunft mit einer abgebrochenen Flasche verletzt. Der 27-Jährige blutete an zwei Stellen am Kopf und musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Beamten suchen nun nach dem vermeintlichen Täter, der laut Angaben des Opfers in der Gemeinschaftsunterkunft nebenan wohnt.

mes

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als „Techniker“ verschaffte sich ein Mann Eintritt in die Wohnung einer Rentnerin. Während er die Makranstädterin unter einem Vorwand ins Bad schickte, stahl er drei Sparbücher aus ihrem Tresor. Die Polizei fahndet nun nach dem Unbekannten.

15.08.2016

Auch 72 Stunden nach Verlust einer automatischen Polizei-Waffe in der Messestadt bleibt diese verschwunden. Ein Auffinden wird immer unwahrscheinlicher. Am Montag suchten die Beamten deshalb auch nicht mehr mit einem Großaufgebot.

15.08.2016

Beim ersten Mal ging alles gut, doch beim zweiten Anlauf missglücke der waghalsige Motorrad-Stunt: Nach dem Unfall bei einer Show der Korth Brothers auf der Leipziger Kleinmesse, bei dem ein 19-Jähriger schwer verletzt wurde, ermittelt die Polizei. Die Unglücksmaschine wurde sichergestellt.

15.08.2016
Anzeige