Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfällen im Leipziger Stadtgebiet
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfällen im Leipziger Stadtgebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 18.05.2010
Anzeige
Leipzig

Der schwerste Unfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr in der Karl-Siegismund-Straße. Hier fuhr ein 74-Jähriger mit seinem Wagen auf einen stehenden Renault auf. Der Toyota des Unfallverursachers kippte dabei zur Seite um, der Renault wurde auf ein weiteres parkendes Auto geschoben. Die 77-jährige Beifahrerin im Toyota sowie der 31-jährige Renault-Fahrer wurden schwer verletzt und kamen ins Krankenhaus, der 74-Jährige verletzte sich leicht. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Insgesamt entstanden rund 13.500 Euro Schaden.

Ebenfalls schwer verletzt wurde ein 24-jähriger Mopedfahrer, der am Nachmittag in Stötteritz verunglückte. Er missachtete an der Ecke Naunhofer/Schönbachstraße offenbar die Vorfahrt, kollidierte mit einem Pkw und stürzte. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er in die Notaufnahme gebracht werden musste. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro. Der 24-Jährige hat nach Polizeiangaben mit einem Bußgeld zu rechnen.

Bereits am Morgen gegen 7.50 Uhr hatte es auf der Permoserstraße im Leipziger Nordosten gekracht. Der Renault einer 28-Jährigen kollidierte dabei am Abzweig Theodor-Heuss-Straße mit einem Skoda. Dessen 44-jährige Fahrerin war auf der Theodor-Heuss-Straße unterwegs und wollte gerade die Permoserstraße überqueren, als sie mit dem Renault zusammenstieß. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 13.000 Euro.

Da die Frauen zum Unfallhergang unterschiedliche Angaben gemacht haben, sucht die Polizei nach Zeugen, die die Kollision beobachtet haben. Zudem werden Hinweise zu einem dritten Fahrzeug gesucht, das von der Theodor-Heuss-Straße in die Permoserstraße abgebogen ist. Zeugen können sich bei der Verkehrspolizei Leipzig unter der Telefonnummer (0341) 4 48 36 23 melden.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach zwei Einbrüchen in die Leipziger Karaokebar „Zum Kakadu“ hat die Polizei Überwachungskamerabilder der Täter veröffentlicht. Die noch unbekannten Männer waren am 5. April (14.30 Uhr) sowie am 11. April (11.30 Uhr) jeweils zu zweit in den Club am Roßplatz eingedrungen.

18.05.2010

Ein Geldautomat der Sparkasse Leipzig ist möglicherweise manipuliert worden. Diana Petters, stellvertretende Sprecherin der Sparkasse Leipzig bestätigte am Dienstag gegenüber LVZ-Online, dass an einem Geldautomaten des Kreditinstituts Veränderungen festgestellt wurden.

17.07.2015

Zwei Arztpraxen im Leipziger Zentrum-West sind von Einbrechern heimgesucht worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, schlugen die Täter bereits am Wochenende zu.

18.05.2010
Anzeige