Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Drei Unbekannte überfallen Mann an S-Bahnhof Plagwitz
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Drei Unbekannte überfallen Mann an S-Bahnhof Plagwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 29.09.2017
Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Leipzig

Ein 34-Jähriger ist in der Nacht zu Freitag gegen 1.30 Uhr am S-Bahnhof Leipzig-Plagwitz Opfer eines Überfalls geworden. Wie die Polizei mitteilte, saß der Mann auf dem Bahnsteig und wartete auf einen Zug. Drei unbekannte Männer näherten sich ihm und fragten, was er dort mache.

Dann griffen ihn zwei der Männer, während ihn der dritte abtastete und nach seinem Portemonnaie suchte. Als er dieses fand, nahm er das Bargeld heraus und warf die Geldbörse ihrem Besitzer zu Füßen. Anschließend flüchteten die drei Männer.

Der 34-Jährige, unsicher darüber, was er nun tun sollte, fuhr mit einem Taxi zum Hauptbahnhof, um dort Anzeige bei der Polizei zu stellen. Das Geld dafür hatte er noch bei sich: Wenn er allein unterwegs sei, habe er immer 20 Euro in der Socke, berichtete er der Polizei. Verletzt wurde der Mann bei dem Überfall nicht.

Von den Tätern liegt folgende Beschreibung vor: Der Mann, der den 34-Jährigen durchsuchte, ist 1,85 Meter groß, etwa 35 Jahre alt, hat eine normale Statur mit einem Bauchansatz und ein eingefallenes Gesicht. Er hatte eine sehr ungepflegte Erscheinung, einen hellroten Oberlippenbart und ungepflegtes Haar in der gleichen Farbe. Er trug eine schmutzige, blaue Jeans, Springerstiefel in schwarz mit schwarzen Schnürsenkeln und einen dunklen Kapuzenpulli.

Der zweite Mann, der das Opfer festhielt, ist den Angaben nach zwischen 1,70 und 1,75 Metern groß, Mitte 20 und von kräftiger Gestalt. Auch er sah ungepflegt aus und hatte einen dunkelbraunen Vollbart. Er trug ein Army-Basecap, Turnschuhe der Marke ASICS mit weißen Socken und silbernen Markenzeichen, schmutzige blaue Jeans und eine schwarze Jacke. Der dritte Mann ist zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß, Mitte 20, von schmaler Statur und einem eingefallenem Gesicht. Er war ungepflegt, trug einen Dreitagebart und eine dunkle Hose mit Taschen an den Seiten.

Zeugen des Überfalls werden gebeten, sich bei der Leipziger Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schockanrufer haben Senioren in Leipzig in zwei Fällen um eine größere Summe Geld geprellt. In zwei Fällen gaben sich die noch unbekannten Betrüger am Telefon als Polizisten aus und gaben vor, Schwiegersohn und Enkel der Senioren hätten einen schweren Unfall gehabt.

28.09.2017

Ein 41-Jähriger soll seit Juli elf Brände in einem Wohnhaus in der Stuttgarter Allee in Leipzig-Grünau gelegt haben. Nun wurde er beim Stiften eines Brandes erwischt und konnte verhaftet werden. Er ist selbst Mieter in dem Mehrfamilienhaus.

28.09.2017

Unbekannte haben im Leipziger Zentrum-Nord einen jüdischen Gedenkstein geschändet. Sie kratzten zwei etwa fünf Zentimeter große Hakenkreuze in den Stein. Nun wird wegen der Verwendung Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen ermittelt.

28.09.2017