Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drei Verletzte bei Autounfall im Leipziger Osten - Kreuzung nach Kollision kurzzeitig gesperrt

Drei Verletzte bei Autounfall im Leipziger Osten - Kreuzung nach Kollision kurzzeitig gesperrt

Leipzig. Bei einem Verkehrsunfall im Leipziger Osten sind am Mittwochabend drei Personen zum Teil schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 62-Jähriger gegen 22 Uhr die Wurzener Straße in stadtauswärts.

Als er nach links auf die Torgauer Straße abbiegen wollte, stieß er frontal mit dem Pkw eines 28-Jährigen zusammen, welcher stadteinwärts fuhr und Vorfahrt hatte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der jüngere Fahrer schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. Der andere Autofahrer sowie ein Fahrzeuginsasse kamen mit leichten Blessuren davon. Die Höhe des Schadens liegt nach ersten Schätzungen bei 12.000 Euro.

In Folge des Unfalls musste die Kreuzung komplett gesperrt werden. Auch der Straßenbahnverkehr war davon betroffen. Ab 0.05 Uhr konnte die Kreuzung wieder freigegeben werden.

Neben seinen Verletzungen könnte der Unfall für den 28-Jährigen noch ein juristisches Nachspiel haben. Die Beamten bemerkten, dass er Alkohol getrunken hatte und stellten ein Wert von 0,4 Promille im Blut fest. Der 62-Jährige muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

joka/mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr