Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drogen auf Teppich angeboten: Iraner bedroht Polizisten im Leipziger Osten mit Messer

Drogen auf Teppich angeboten: Iraner bedroht Polizisten im Leipziger Osten mit Messer

Er saß auf einem Bürgersteig in der Eisenbahnstraße, auf einem Teppich hatte der Mann Tütchen mit Heroin ausgebreitet. Als Polizisten den 47-Jährigen ansprachen, zückte er plötzlich ein Messer: Ein mutmaßlicher Drogendealer ist am Montagabend im Leipziger Osten auf frischer Tat ertappt worden.

Voriger Artikel
Vier Autoinsassen bei Domino-Crash auf der B2 im Leipziger Norden verletzt
Nächster Artikel
25-Jähriger gerät in Leipzig-Kleinzschocher unter die Straßenbahn und wird schwer verletzt

In der Eisenbahnstraße ist am Montagabend ein mutmaßlicher Drogendealer auf frischer Tat ertappt worden (Archivfoto).

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Gegen 22.15 Uhr war den Beamten, deren Kollegen in Neustadt-Neuschönefeld gerade wegen einer Schießerei ermittelten, der Straßenhändler aufgefallen. „Er hatte es sich mit einem Bekannten auf dem Fußweg gemütlich gemacht, die beiden saßen auf einem Teppich“, berichtete Polizeisprecher Uwe Voigt. Als sich die Ermittler vorstellten, habe der aus dem Iran stammende Mann sofort ein Teppichmesser gezogen und sie bedroht.

Den Polizisten gelang es, den 47-Jährigen zu entwaffneten. Sie hätten bei ihm „mehrere Portionseinheiten Cannabis und Heroin“ gefunden, so Voigt. Der Mann sei bereits polizeibekannt. Gegen ihn werde nun wegen illegalen Drogenhandels ermittelt.

Die Kommentarfuktion unter diesem Artikel wird wegen des wiederholten Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen deaktiviert.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr