Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drogen für 600.000 Euro bei Zoll-Razzia in Leipzig entdeckt

Crystal und Amphetamine Drogen für 600.000 Euro bei Zoll-Razzia in Leipzig entdeckt

Dem sächsischen Zoll sind bei Durchsuchungen in Leipzig Betäubungsmittel im Wert von mehr als 600.000 Euro in die Hände gefallen. Drei Personen wurden festgenommen.

Quelle: Zollfahndung Dresden

Leipzig. Bei einer Razzia in der Messestadt sind Drogen im Wert von mehr 600.000 Euro sichergestellt worden. Wie die Dresdner Zollfahndung am Montag mitteilte, entdeckten die Beamten die Betäubungsmittel bereits vergangene Woche eher zufällig bei einer koordinierten Aktion gegen mutmaßliche Steuerhinterziehung.

Insgesamt seien in Leipzig Wohnungen von sechs Tatverdächtigen durchsucht worden, die mit Waren aus Osteuropa gehandelt haben.  Der Zoll vermutete, dass bei dem Geschäft nicht alles ordnungsgemäß versteuert wurde. Bei der Razzia am vergangenen Dienstag stieß die Polizei neben den gesuchten Steuerunterlagen, elektronischen Daten und Zahlungsmitteln auch auf 15 Kilogramm Betäubungsmittel. „Im Einzelnen handelt es sich um sieben Kilogramm der synthetischen Droge Crystal und acht Kilogramm Amphetaminpaste“, sagte Zoll-Sprecherin Bianca Richter. Die Drogen wurden laut Staatsanwaltschaft jeweils in einer Wohnung im Leipziger Osten und im Leipziger Westen gefunden.

Allein fünf Kilo Crystal wurden im Koffer eines 38-Jährigen gefunden. „Parallel dazu stießen die Beamten in einem anderen Objekt auf weitere zwei Kilogramm Crystal und auf die acht Kilogramm Amphetaminpaste“, so Richter weiter. In der Wohnung einer 42-Jährigen konnte zudem Bargeld im hohen fünfstelligen Euro-Bereich sowie Silberbarren und Goldschmuck sichergestellt werden. Der Zoll vermutet, dass die Wertgegenstände aus dem Handel mit Betäubungsmitteln stammen.

Die Mieterin, der 37-jährige Eigentümer der Wohnung sowie der 38-jährige Besitzer des Koffers mit fünf Kilo Crystal wurden festgenommen. Gegen alle drei seien inzwischen Haftbefehle wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erlassen worden, hieß es. Die Ermittlungen des Zollfahndungsamtes Dresden dauern an.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr