Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Drogendealer muss erneut ins Gefängnis
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Drogendealer muss erneut ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 06.11.2018
Wegen Drogendelikten wiederholt in Leipzig vor Gericht: Sylvio S. (45). Quelle: André Kempner
Leipzig.

Wegen unerlaubten Drogenhandels ist der frühere Bauleiter Sylvio S. (45) am Landgericht Leipzig zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Er gab vor der 6. Strafkammer seine Verwicklung in ein Rauschgiftgeschäft im Mai 2017 zu. Dabei ging es um den Handel von einem Kilo Crystal zum Schwarzmarktpreis von rund 20 000 Euro.

Die Polizei war dem gebürtigen Wittenberger, der erst Ende 2016 aus dem Gefängnis entlassen worden war, aufgrund von Telefonüberwachungen auf die Schliche gekommen. Zudem baute ein Komplize des Mannes bei einer Kurierfahrt in der Nähe von Döbeln einen Unfall. Dem Vernehmen nach war der Fahrer, der noch Drogen an Bord hatte, am Steuer eingeschlafen, sodass der Wagen auf dem Feld landete und letztlich die Polizei hinzukam.

Justizbeamten bestochen

Weitere Verfahren stellten die Richter mangels Beweisen ein. Die Staatsanwaltschaft hatte auf dreieinhalb Jahre Haft, die Verteidigung auf drei Jahre plädiert.

Auf den Angeklagten kommt nun außerdem der Widerruf der Bewährung zu. Sylvio S. war nach der Verbüßung von zwei Dritteln einer im Jahr 2014 verhängten Sanktion – sechs Jahre und zehn Monate – auf freien Fuß gekommen. Die Reststrafe wurde damals zur Bewährung ausgesetzt.

Laut Gericht stand er 2012 und 2013 an der Spitze einer Bande, die mit Hilfe eines bestochenen Justizbeamten auch Handys und Rauschgift in das Leipziger Gefängnis geschmuggelt hatte.

Von Sabine Kreuz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montagabend haben auf der Leipziger Eisenbahnstraße erneut Menschen mit Sprechchören gegen die Einführung der Waffenverbotszone demonstriert. Bereits am Nachmittag waren auf der Eisenbahnstraße friedliche Protestler unterwegs.

05.11.2018

Weil sie eine Geldstrafe nicht bezahlte, kam eine Schwarzfahrerin ins Gefängnis. Die 23-jährige Frau war wegen Erschleichens von Leistungen vom Amtsgericht zu einer Geldstrafe von insgesamt 700 Euro verurteilt worden. Diese Strafe hatte sie nicht bezahlt.

06.11.2018

Ein 28-Jähriger ist am Montagnachmittag im Leipziger Hauptbahnhof neben einen fahrenden Zug gestürzt. Zuvor hatte der aus Eilenburg stammende Mann bereits im Bahnhof randaliert.

05.11.2018