Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Durchnässt und im Drogenrausch – 30-Jähriger will Taxi am Cospudener See stehlen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Durchnässt und im Drogenrausch – 30-Jähriger will Taxi am Cospudener See stehlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 15.04.2014
Anzeige
Leipzig

Er habe den Mann in der gleichen Nacht schon mehrmals befördert.

Erstmals stieg der 30-Jährige in der Riemannstraße in das Taxi ein und ließ sich zu einer Garage fahren. Aus dieser holte er alkoholfreie Getränke und zurück ging es auf die Karl-Liebknecht-Straße. Am vorläufigen Ziel angekommen, bat der Gast den 55-Jährigen zu warten. Kurz darauf stieg er wieder in das Taxi ein und ließ sich in Richtung Kurt-Eisner-Straße chauffieren. Hier trennten sich zunächst die Wege der beiden.

Doch gegen 2.30 Uhr - wieder in der Riemannstraße - stieg der Mann erneut in das Taxi des 55-Jährigen ein. Nun wollte er nach Böhlitz gefahren werden, denn er werde verfolgt. Auf dem Weg entschied er sich um: Es ging zum Cospudener See. Erneut bat der 30-Jährige den Taxifahrer zu warten. Etwa fünf Minuten später stieg er wieder zu: vollkommen durchnässt. Er forderte den Fahrer auf, schnell wegzufahren „da sie hinter ihm her sind.“

Auf dem Weg in die Stadt verlangte er das Auto und unterstrich dies mit einem – ungeöffneten – Klappmesser. Der 55-Jährige reagierte besonnen und erklärte dem Mann, dass sie die Plätze tauschen werden. Als der 30-Jährige ausstieg, fuhr der Taxifahrer davon. Umgehend informierte er die Polizei.

Noch in der Nähe des Tatorts griffen die Beamten einen vollkommen durchnässten Mann auf, welcher der Beschreibung des Fahrers entsprach. Das Messer wurde ihm abgenommen. Ein Schnelltest ergab, dass der Mann unter dem Einfluss von Amphetamin oder Methamphetamin stand. Bereits in der Vergangenheit sei der 30-Jährige Leipziger mit Betäubungsmitteldelikten auffällig geworden, so die Polizei. Der Mann hat sich nun wegen Nötigung zu verantworten.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Jungs im Alter von 12 und 13 Jahren sind am Montagmittag in Leipzig-Gohlis angegriffen und ausgeraubt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren die Kinder auf dem Heimweg von der Schule, als sie gegen 12.40 Uhr an der Ecke Poetenweg und Lumumbastraße von zwei Jugendlichen angesprochen worden.

15.04.2014

Einen Supermarkträuber sucht die Leipziger Polizei jetzt per Öffentlichkeitsfahndung. Der Mann soll am 12. Februar in der Probstheidaer Bockstraße eine Kassiererin in einem Aldimarkt mit einem Messer bedroht und von ihr Bargeld gefordert haben.

15.04.2014

Ein 59-jähriger Mann hat am Montagnachmittag in einer Straßenbahn erst die Mutter mehrerer Kinder beleidigt, dann einen Fahrgast mit Reizgas besprüht. Während einer Fahrt der Linie 11 fühlte sich der 59-Jährige zwischen Delitzscher Straße und Georg-Schumann-Straße offenbar durch lautes Kindergeschrei gestört.

14.04.2014
Anzeige