Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Einbrecher prügelt auf Mieter in Leipzig-Plagwitz ein
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Einbrecher prügelt auf Mieter in Leipzig-Plagwitz ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 07.01.2016
Der Einbrecher wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)  Quelle: Paul Hahn
Anzeige
Leipzig

Zwei Mieter haben in Leipzig-Plagwitz am Dienstag einen Dieb in flagranti ertappt und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Als die 25-jährige Frau und der 26-jährige Mann gegen 13.30 Uhr in ihrer Wohnung in der Siemensstraße ankamen, trafen sie auf einen Unbekannten in ihre Behausung, so die Polizei.

Unvermittelt ließ der Täter die Fäuste sprechen, wodurch die 25-Jährige im Gesicht verletzt und deswegen ambulant behandelt werden musste. Der Einbrecher trug bereits Diebesgut in Beuteln bei sich, wollte nun mit einer Spielkonsole unter dem Arm entwischen. Die resoluten Mieter hielten ihn jedoch fest und riefen die Polizei.

Der 47-jährige Leipziger hatte den Kantenriegel der Wohnung im ersten Stock gezogen und sich so Zutritt verschafft. Bei der Polizei ist der Mann bereits als Drogenkonsument auffällig geworden. Er wurde am Dienstag zunächst vorläufig festgenommen und befindet sich seit Donnerstag in Haft. Gegen ihn wird wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

Von boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Leipziger Süden haben unbekannte Täter einen Rotlicht-Blitzer mit einem Silvesterböller gesprengt und zerstört. Der Schaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

06.01.2016

In der Nacht zu Mittwoch ist es in der Asylunterkunft in Leipzig-Mockau zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen rund 15 Personen gekommen. Dabei wurden zwei Menschen verletzt, die Polizei ermittelte drei Tatverdächtige.

06.01.2016

Es muss ein unfassbarer Gewaltexzess gewesen sein, der sich am 7. Juli 2015 in Möckern ereignete. Durch massive Schläge und Tritte gegen den Oberkörper und den Kopf erlitt ein Rumäne schwerste Verletzungen, denen er später erlag.

09.01.2016
Anzeige