Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Einbrecher stehlen Pistolen und Schmuck aus Tresor in Leipzig-Volkmarsdorf

Historische Waffen Einbrecher stehlen Pistolen und Schmuck aus Tresor in Leipzig-Volkmarsdorf

Mindesten sieben historische Pistolen, weitere Waffen, Gold, Silber und Schmuck haben Einbrecher am Wochenende in Leipzig-Volkmarsdorf erbeutet. Dazu flexten sie einen Tresor auf und entnahmen diesem die Beute im Wert von mehreren tausend Euro.

Eine historische Gendarmerie-Pistole aus napoleonischer Zeit (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Mehrere historische Schusswaffen, Feingold, Silbermünzen und diversen Schmuck haben Einbrecher aus zwei Geschäften in Leipzig-Volkmarsdorf gestohlen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, verschafften sich die Täter in der Zeit zwischen Samstagmittag und Montagmorgen Zugang. Dazu zogen sie die Kantenriegel der Tür und durchsuchten anschließend die Räume des ersten Unternehmens.

Durch ein Badfenster im Innenhof gelangten sie in ein weiteres Geschäft. In diesem öffneten sie einen Tresor mit einem Trennschleifer. Aus dem Safe stahlen sie sieben bis acht Unzen Feingold, eine Silbermünze von zehn Unzen Gewicht, drei Silbervasen, eine Weinverkostungsschale aus dem Jahr 1650, drei goldenen Taschenuhren sowie eine Damenringuhr und diversen Silberschmuck.

Außerdem entwendeten die Einbrecher mehrere historische Feuerwaffen: Ein Pistolenset mit Steinschloss aus dem Jahr 1730 aus Ulm, eine Offizierswaffe ebenfalls mit Steinschloss aus dem Jahr 1730 aus Wien, drei französische Kavalleriepistolen mit Steinschloss sowie eine Perkussionswaffe der französischen Gendarmerie. Auch eine kleine Steinschlosspistole – ein Terzerol – aus der Zeit zwischen 1720 und 1730 verschwand. Die Täter nahmen zudem einen Grabendolch aus dem ersten Weltkrieg, eine Miniaturmalerei (England, um 1850) und einen dreistelligen Geldbetrag mit. Im Laden fanden die Einbrecher weitere historische Waffen, ein silberbeschlagenes Jagdhorn, Spazierstöcke, zwei historische Bibeln und eine Reservistenpfeife (1902 bis 1905; 7. Kürassierregiment aus Halberstadt).

Nach Polizeiangaben versuchten die Einbrecher noch, in ein drittes Geschäft einzusteigen. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Täter entkamen unerkannt.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr