Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Einbrecher werfen in Leipzig Schaufenster mit Gullydeckel ein
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Einbrecher werfen in Leipzig Schaufenster mit Gullydeckel ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 13.03.2016
Als die Polizei eintraf, waren die Einbrecher bereits verschwunden. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Einbrecher haben in Leipzig-Paunsdorf mit einem Gullydeckel die Scheiben von zwei Läden eingeworfen. Aus den beiden Geschäften in der Hainbuchenstraße, einem Optiker- und einem Buchladen, stahlen sie in der Nacht zum Sonnabend einen Monitor im Wert von rund 200 Euro. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Anwohner hörten gegen 3.50 Uhr die Alarmanlage und informierten die Beamten.

Auch in der Lützner Straße im Leipziger Südwesten schlugen Einbrecher in derselben Nacht zwischen 0.30 Uhr und 5.15 Uhr zu. In einer Ladenpassage drückten die Täter laut Polizei die Schiebetüren von außen auf und verschafften sich Zutritt zu einer Bäckerei. Ihre Beute: Lebensmittel und Kaffee. Der entstandene Gesamtschaden ist in beiden Fällen noch unklar.

Von nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem Fußballspiel zwischen RB Leipzig und dem TSV 1860 München ist es am Sonntag zu einem Autounfall am Sportforum gekommen. Dabei wurden drei Menschen verletzt.

13.03.2016

Erneut ist es zu einem sexuellen Übergriff in der Öffentlichkeit gekommen. Am Donnerstag bedrängte ein 21-Jähriger zwei Mädchen (beide 17) in einer Straßenbahn am Goerdelerring. Erst vor einer Woche waren drei 14-Jährige in Einkaufszentren begrapscht worden. Hier wurde ein Verdächtiger ermittelt.

11.03.2016

Die Polizei sucht nach Zeugen, die einen Mann auf einer Videoaufzeichnung der S-Bahn erkennen. Der Mann schlug am 5. Juli in den frühen Morgenstunden auf einen Zugbegleiter ein, da ihn dieser wegen eines fehlenden Fahrscheins des Zuges verwiesen hatte.

11.03.2016
Anzeige