Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Einbrüche bei Twitter: Polizei startet Kampagne gegen Diebstahl
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Einbrüche bei Twitter: Polizei startet Kampagne gegen Diebstahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 22.01.2016
Die Polizei in Sachsen nutzt auch Twitter für die Präventionsarbeit.  Quelle: Screenshot
Anzeige
Leipzig

 Diese Meldungen wiederholen sich nahezu täglich in den sächsischen Polizeiberichten: Terrassentür aufgehebelt, Kantenriegel gezogen, Fenster aufgedrückt. Wohnungs- und Hauseinbrüche bestimmen den Alltag der Beamten. „Viele Einbrüche ließen sich aber verhindern“, glaubt Olaf Hoppe (38). Der Polizeihauptkommissar leitet das Social-Media-Team bei der sächsischen Polizei und informiert die Bürger regelmäßig über Facebook und Twitter.

In der kommenden Woche plant Hoppe gemeinsam mit Kollegen aus Berlin. Baden-Württemberg und Bremerhaven eine groß angelegte Aktion. Unter dem Hashtag #keinbruch informieren sie von Montag bis Sonntag über aktuelle Einbruchsfälle des Tages und Strategien, wie sie sich verhindern ließen. „Wir zeigen dort Beispiele, verraten aber nicht den genauen Tatort“, so Hoppe.

Trailer #keinbruch

+++ Wir nehmen Sie mit – Twitteraktion #keinbruch 25.1.- 31.1.+++ Gemeinsam mit der Polizei Sachsen, der Polizei Baden-Württemberg und der Polizei Bremerhaven twittern wir in der kommenden Woche zum Phänomen Wohnraumeinbruch und gewähren Ihnen Einblicke in unsere tägliche Arbeit. Bundesweit müssen unsere Kolleginnen und Kollegen im Jahr rund 150.000 Mal ausrücken, wenn Täter Wohnungen und Häuser gewaltsam öffnen oder es versuchen, um in Ihren persönlichen Sachen nach Diebesgut zu suchen. Mit unserer gemeinsamen Twitterkampagne wollen wir Ihnen das Delikt näher bringen, Begehungsweisen vorstellen, Folgen aufzeigen sowie transparent und authentisch die Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen darstellen. Darüber hinaus bekommen Sie von uns nützliche Tipps wie Sie sich und Ihre Mitmenschen vor Tätern schützen können. Folgen Sie uns hier und ab 25. Januar 2016 7 Tage live ab 14 Uhr auf unserem Twitter-Einsatzkanal @PolizeiBerlin_E. #keinbruch

Gepostet von Polizei Berlin am Donnerstag, 21. Januar 2016

Auch auf Facebook wird die Aktion begleitet. Dort sollen Einblicke in die Kriminaltechnik, die umfassende Präventionsarbeit sowie eigene Präventionsbeiträge im Fokus stehen.

Die Kriminalitätsstatistik für die Polizeidirektion Leipzig aus dem Jahr 2014 weist knapp 10.300 Diebstähle aus Häuser, Wohnungen, Kellern und Dachböden auf. Neuere Zahlen für das vergangene Jahr sollen im März vorgelegt werden.

Von mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Urlaubsländern wie Thailand sind sie weit verbreitet, in Sachsen aber seit 2009 verboten. Und das aus gutem Grund: Eine so genannte Himmelslaterne soll in der Silvesternacht für den Dachstuhlband eines Einfamilienhauses gesorgt haben.

22.01.2016

Die Polizei hat die Leipzigerin Anke Lorenz noch immer nicht gefunden. Seit Anfang Januar wird die 25-Jährige vermisst. Die Beamten hatten sie zunächst in Leipzig oder Hannover vermutet, neue Hinweise deuten nun auf Stralsund oder Greifswald.

21.01.2016

Ein Fahrradfahrer ist bei einem Unfall in Volkmarsdorf am Mittwoch schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte den 74-Jährigen erfasst.

21.01.2016
Anzeige