Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Einbrüche in drei Kioskbuden – rund 3000 Euro Sachschaden
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Einbrüche in drei Kioskbuden – rund 3000 Euro Sachschaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 22.03.2017
Unbekannte sind in drei Kioskbuden auf dem Gelände des Leipziger Zoos eingedrungen. Sie stahlen Getränke und Süßigkeiten und beschmierten eine Wand mit Ketchup. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Leipzig

Wie die Polizei mitteilte, sind Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag in gleich drei Kioske auf dem Gelände des Leipziger Zoos eingebrochen. Der 60-jährige Besitzer einer der Buden informierte am Dienstagmorgen die Polizei, nachdem er Einbruchspuren an seinem Kiosk feststellte. Als die Beamten eintrafen, wurden ihnen zwei weitere Einbrüche gemeldet.

Die Diebe schlugen zwischen Montagabend, 20 Uhr, und Dienstagmorgen, 6.45 Uhr, zu. In allen drei Fällen hebelten die Einbrecher zunächst die Türen auf, durchwühlten die Buden und verließen die Tatorte mit diversen Getränken und Süßigkeiten. Eine der Buden beschmierten die Unbekannten außerdem mit Ketchup.

Mitarbeiter des Zoos informierten die Beamten außerdem über eine Gruppe Jugendlicher, die sich am Tag vor den Einbrüchen auf einer Mauer in der Nähe einer der beschädigten Buden aufhielten. Das Personal habe die Jungen, nach Angaben der Polizei, aufgefordert, das Gelände zu verlassen. Ob sie dieser Aufforderung folgten, ist nicht bekannt.

Der Sachschaden liegt bei rund 3000 Euro. Der Schaden durch den Diebstahl liegt im unteren dreistelligen Bereich.

nqq

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf „Streife“ war er mit Handschellen und Absperrband: Als Fahrradpolizist hat sich ein 17-Jähriger am Freitag in Leipzig ausgegeben. Zwei Streifenbeamte bemerkten den Kostümierten. Der erklärte, er wäre gern Polizist, nur an der nötigen Qualifikation mangele es ihm bislang.

22.03.2017

Zahlreiche Polizisten durchkämmen den nördlichen Auwald nach fehlenden sterblichen Überresten eines Mannes. Bereits im vergangenen Sommer war die Leiche des Vermissten gefunden und identifiziert worden.

22.03.2017

Direkt vor dem Leipziger Amtsgericht ist am Dienstagnachmittag ein Mann niedergestochen und schwer im Gesicht verletzt worden.

22.03.2017