Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eine illegale Party in Leipzig wurde noch vor dem Eintreffen der ersten Gäste aufgelöst

Hausfriedensbruch Eine illegale Party in Leipzig wurde noch vor dem Eintreffen der ersten Gäste aufgelöst

Am Samstagabend sind mehrere Personen auf einem alten Leipziger Industriegelände in Gewahrsam genommen worden. Sie hatten sich dort ohne Erlaubnis Licht- und Tontechnik aufgebaut, vermutlich für eine illegale Veranstaltung. Die Polizei hat den ankommenden Gästen Platzverweise ausgesprochen.

Quelle: dpa

Leipzig. Auf einem alten Industriegelände in Böhlitz-Ehrenberg wurde eine illegale Musikveranstaltung aufgelöst. Die Polizei wurde vom Eigentümer des Geländes über verdächtige Personen informiert. Als die Polizisten und der Besitzer vor Ort eintrafen waren gerade fünf Männer im Alter von 22 und 34 Jahren dabei im Keller eines Gebäudes Licht- und Tontechnik aufzubauen, die mit einem Notstromaggregat versorgt werden sollten. Die Wände hatten mit Graffiti besprüht und die Fenster verklebt. Am Eingang des Gebäudes wurde bereits eine Kasse eingerichtet. Das Schloss am Tor wurde ausgetauscht und auf dem Gelände stand ein unbekannter Transporter.

Keiner der fünf Männer zeigte sich als Besitzer des Transporters oder des Notstromaggregats. Doch der 34-Jährige gab sich als Eigentümer der technischen Geräte zu erkennen. Er wollte sich allerdings nicht dazu äußern, wer der Veranstalter sein könnte. Der Besitzer stellte gegen die fünf Männer Anzeige wegen Hausfriedensbruch und sicherte das Gelände. Den vermeintlichen Gästen, die während des Polizeieinsatzes ankamen, wurde ein Platzverweis erteilt und wieder weggeschickt.

thiko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr