Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig „Emma tut ja nix“ – Kampfhund verbeißt sich in Yorkshire Terrier
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig „Emma tut ja nix“ – Kampfhund verbeißt sich in Yorkshire Terrier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 04.01.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Attacke durch den hellbraunen Staffordshire Terrier ereignete sich am Samstag gegen 13 Uhr in der Benningsenstraße (Leipzig-Volkmarsdorf). Eine 56-Jährige war mit ihrem Yorkshire Terrier unterwegs zu einer Hundewiese. Wie sie der Polizei mitteilte, lief vor ihr ein etwa 40 Jahre alter Mann in Begleitung von zwei Staffordshire Terriern: eines dunkel gescheckten und eines hellbraunen. Letzterer war, trotz einer im gesamten Stadtgebiet geltenden Leinenpflicht, nicht angeleint.

Das braune Tier machte vor der Hundewiese kehrt und ging unvermittelt auf den kleinen Hund los. Selbst als die 56-Jährige diesen auf den Arm nahm, attackierte der Staffordshire Terrier weiter. Erst als dessen Besitzer ihn zu sich rief, ließ er ab. Die Angegriffene sprach ihn an, doch der Mann antwortetet nur: „Emma tut ja nix.“ Anschließend verschwand er in Richtung Torgauer Platz, ohne sich um das verletzte Tier und die Frau zu kümmern.

Das angegriffene Tier wurde schwer verletzt, blutete stark und musste vom Tierarzt behandelt werden. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung gegen den etwa 40-Jährigen. Dieser wird als etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Der Mann hatte helle Haut und sprach ohne Akzent. Er trug eine Brille mit schwarzem Rahmen. Bekleidet war er mit Jeans, einem knielangen grauen Mantel sowie einer Bommelmütze.

Zeugen, die Hinweise zum Täter oder einem Hund namens „Emma“ geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in der Ritterstraße 19-21 oder telefonisch unter (0341) 71 0 50 zu melden.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen schlechten Scherz hat sich ein Leipziger in München erlaubt. Er drohte am Sonntag mit einem Bombenanschlag auf einer U-Bahnlinie. Zum Verhängnis wurde dem 29-Jährigen sein sächsischer Dialekt, der ihn überführte.

04.01.2016

Nach dem Anschlag auf acht Fahrzeuge des Zolls in Leipzig ist im Internet ein Bekennerschreiben aufgetaucht. Die Täter wollten demnach eine „ausführende Behörde des deutschen Finanzministeriums“ treffen. Das Dezernat Staatsschutz bei der Polizei hat inzwischen die Ermittlungen übernommen.

04.01.2016

Über eine Drehleiter musste am Neujahrsmorgen ein Bewohner nach einem Dachstuhlbrand in Eutritzsch gerettet werden. Insgesamt musste die Brandschützer zu 68 Einsätzen ausrücken.

02.01.2016
Anzeige