Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Enkeltrick: 91-Jährige um hohe Summe betrogen, zwei andere Senioren stutzen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Enkeltrick: 91-Jährige um hohe Summe betrogen, zwei andere Senioren stutzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 10.03.2011
Anzeige
Leipzig

Die beiden anderen Rentnerinnen erkannten rechtzeitig den Betrug.

Obwohl die Anruferin die Senioren detailliert über ihre Ersparnisse ausfragte, wurde die Rentnerin nicht stutzig. Sie glaubte, es handele sich tatsächlich um eine Freundin, die finanzielle Unterstützung in einer Rechtssache benötigte. Daher war sie mit einem Treffen mit einer vermeintlichen Rechtsanwaltsgehilfin einverstanden und übergab ihr einen vierstelligen Betrag. Erst danach wurde die Senioren misstrauisch und telefonierte mit ihrer richtigen Freundin. Es stellte sich heraus, dass sie Opfer eines Enkeltricks wurde.

In den beiden anderen Fällen hatten die Betrüger keinen Erfolg. Sowohl eine 81-Jährige aus Wiederitzsch als auch eine 84-Jährige aus dem Stadtteil Möckern ließen sich nicht hereinlegen. Beide Male gaben sich die Anrufer als Verwandte aus, die angeblich in finanziellen Nöten steckten. „Die Seniorinnen handelten absolut richtig“, sagt die jeweils alarmierte Polizei. Sie fragten den Betrüger aus und legten auf, als klar war, dass es sich um Kriminelle handelt.

mf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Zentralhaltestelle am Tröndlinring ist am Dienstag ein 14-jähriger Fußgänger von einer Straßenbahn erfasst worden. Bei Überqueren der Gleise achtete er nicht auf die sich nähernde Straßenbahn der Linie 4. Bei dem Zusammenstoß wurde der Jugendliche Polizeiangaben zufolge leicht verletzt und in der Notaufnahme einer Kinderklinik ambulant versorgt.

09.03.2011

Die Grünfläche zwischen der Sylter Straße und dem Krankenhaus St. Georg wurde vermutlich von drei Jugendlichen in Brand gesetzt. Insgesamt brannten am Dienstagnachmittag zwischen 12.45 und 14 Uhr 20.000 Quadratmeter.

09.03.2011

Mit einem Gewinnversprechen von bis zu 80.000 Euro sowie einem Auto versuchen Betrüger derzeit in Leipzig Beute zu machen. Die Täter meldeten sich jedes Mal telefonisch bei den vermeintlichen Glückspilzen, um den Gewinn zu verkünden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

09.03.2011
Anzeige