Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Entflohener Sicherheitsverwahrter wurde in Leipzig wieder gefasst

Festnahme im Krankenhaus Entflohener Sicherheitsverwahrter wurde in Leipzig wieder gefasst

Der am Mittwoch in Leipzig geflüchtete Sicherheitsverwahrte aus Niedersachsen ist inzwischen wieder gefasst. Wie Marika Tödt, Sprecherin des Justizministeriums in Hannover mitteilte, konnte er am frühen Donnerstagmorgen von der Leipziger Polizei festgenommen werden.

Leipzig. Ein am Mittwoch in Leipzig geflüchteter Häftling aus der Justizvollzuganstalt im niedersächsischen Rosdorf ist inzwischen wieder in Gewahrsam. Wie eine Sprecherin des Hannoveraner Justizministeriums mitteilte, konnte der 53-Jährige am frühen Donnerstagmorgen von der Leipziger Polizei festgenommen werden. „Der Sicherungsverwahrte hatte sich in ein Krankenhaus begeben und sich dort als entflohener Sicherungsverwahrter der JVA Rosdorf zu erkennen gegeben. Er konnte dann ohne Widerstand von der Polizei in Gewahrsam genommen werden“, so die Angaben aus der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Der als gefährlich geltende und wegen Vergewaltigung und Körperverletzung verurteilte Mann war am Mittwoch zu Besuch bei seiner Schwester in Leipzig. Bei einem Toilettengang entwischte er den beiden Vollzugsbediensteten, die ihn in die Messestadt begleitet hatten. Sein Fluchtversuch war auch nicht der erste. Schon 2013 war der Mann nicht von einem Ausgang zurückgekehrt. Bei anschließenden Ausgängen gab es laut Ministerium aber keine Auffälligkeiten.

Der mehrfach vorbestrafte Mann wurde nach der neunjährigen Haft 2012 in Sicherungsverwahrung genommen, weil ihn die Behörden als weiterhin gefährlich einstuften.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr