Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Entgleiste Straßenbahn am Leuschner-Platz: War ein Fremdkörper auf den Schienen Schuld?
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Entgleiste Straßenbahn am Leuschner-Platz: War ein Fremdkörper auf den Schienen Schuld?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 01.09.2014
Am Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig war am Samstagabend eine Bahn der Linie 9 entgleist. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Ein Weichenproblem gilt als unwahrscheinlich. Neben einem technischen Defekt an der Bahn komme daher auch ein Fremdkörper im Gleis als Ursache in Betracht, sagte LVB-Sprecher Marc Backhaus am Montag.

Wie der Pressereferent auf Anfrage von LVZ-Online erklärte, sei auch der Straßenbahnunfall Mitte Juli auf der Karl-Liebknecht-Straße von einem im Gleis liegenden harten Stein verursacht worden. Wahrscheinlich hatte im Baustellenbereich ein Auto oder ein Lkw den Fremdkörper ins Gleis geschleudert. Eine Tram der Linie 11 sprang dadurch an der Haltestelle Hohe Straße aus den Schienen und verkeilte sich mit einer entgegenkommenden XXL-Bahn. Zunächst war ein Weichenproblem als Ursache vermutet worden, was im Nachgang jedoch ausgeschlossen werden konnte, so der LVB-Sprecher.

Schraube oder Fahrzeugteil könnten Unfall verursacht haben

Auch für den Unfall am Samstagabend, bei dem keiner der rund 30 Insassen verletzt wurde, kommt offenbar ein Fremdkörper in Betracht. Neben Steinen könnten sich auch größere Schrauben oder verloren gegangene Fahrzeugteile in den Rillen verkeilt und die Bahn so aus den Gleisen gehoben haben, heißt es bei den LVB. Durch den Unfall, der sich gegen 18 Uhr ereignete, musste der Bahnverkehr am Wilhelm-Leuschner-Platz für fast sechs Stunden gesperrt werden.

Ein Fremdkörper im Gleis war schuld: Zwei Straßenbahnen der LVB stießen Mitte Juli an der Haltestelle Hohe Straße seitlich zusammen. Quelle: André Kempner

Um die Unfallursache zu klären, wird die stark beschädigte Bahn nun eingehend untersucht. „Jetzt beginnt die Detektivarbeit. Heute wurden die Aufzeichnungsdaten aus dem Fahrzeug ausgelesen. Parallel werden technische Untersuchungen, unter anderem an den Rädern, vorgenommen“, so Backhaus. Bis ein Ergebnis vorliege, werde es einige Tage dauern, da auch die technische Aufsichtsbehörde des Landesamts für Straßenbau und Verkehr (LASuV) mit einbezogen werde.

25.000 Euro Schaden an entgleister Bahn

Fest steht inzwischen: An der Niederflurbahn, die sich bei dem Unfall quer stellte und an einem Gelenk auseinanderriss, entstand ein Schaden von rund 25.000 Euro. „Wir gehen davon aus, dass sich alles reparieren lässt“, so Backhaus.

Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein alkoholisierter 26-Jähriger ist am Sonntagmorgen in Leipzig-Plagwitz von fünf Unbekannten verprügelt und ausgeraubt worden Die Räuber hätten gegen 4.30 Uhr auf der Gießerstraße auf ihr Opfer eingeschlagen und dem Mann anschließend das Handy entwendet, teilte die Polizei am Montag mit.

01.09.2014

Aus einem Parkhaus am Flughafen Leipzig/Halle ist ein Audi RS6 Avant im Wert von rund 150.000 Euro gestohlen worden. Der schwarze Oberklasse-Kombi mit dem Kennzeichen EF-RL 603 verschwand nach Polizeiangaben im Zeitraum zwischen dem 24. und 31. August.

01.09.2014

Bei einem Feuer in einer einer Tiefgarage in der Kreuzstraße wurden am Sonntagabend drei Autos vollkommen zerstört und ein viertes schwer beschädigt. Wie die Rettungsleitstelle gegenüber LVZ-Online mitteilte, parkten die Fahrzeuge übereinander auf einer Parkpalette.

31.08.2014
Anzeige